760_0900_131326_AdobeStock_233718701.jpg
Mit blütenreiner Weste führen Kieselbronn (4:0 gegen Lienzingen) und Wimsheim (2:1 in Stein) die Tabelle der Fußball-Kreisklasse A1 Pforzheim an. Symbolbild: fotoshooting-koblenz - stock.adobe.com 

Fußball-Kreisklasse A1: Kieselbronn und Wimsheim geben den Takt vor

Pforzheim. Mit blütenreiner Weste führen Kieselbronn (4:0 gegen Lienzingen) und Wimsheim (2:1 in Stein) die Tabelle der Fußball-Kreisklasse A1 Pforzheim an. Überraschen-der Dritter ist Ötisheim, das nach dem 1:0 gegen Königsbach sieben Zähler auf der Habenseite weiß. Zufrieden mit dem Saisonstart können auch Enzberg (4:0 bei Niefern II) und Ispringen II (1:0 gegen Eisingen) auf den Plätzen vier und fünf sein.

Ersingen II – SF Mühlacker 0:0. Schiedlich-friedlich wurden die Punkte in Ersingen geteilt. In einem ausgeglichenen Spiel neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, so dass Torchancen Mangelware blieben und am Ende das Salz in der Fußballsuppe, nämlich die Tore, schlicht fehlten.

Ispringen II – Eisingen 1:0. Vorsichtiges Spiel beiderseits im ersten Durchgang und folgerichtig wenig Torchancen und ein 0:0 zur Pause. Nach dem Wiederbeginn wurde das Treffen zweier gleichwertiger Mannschaften interessanter und Fabian Hinsa war es dann, der den Gastgeber in Front brachte (62.). Und dieses Tor war es denn auch schon, das den Unterschied ausmachte und den Ispringern den Dreier bescherte.

Niefern II – Enzberg 0:4. Blitzstart der Viktoria mit der schnellen Führung durch Robin Lindner (4.) und nach einer halben Stunde legte Christopher Stoll das 0:2 nach. Mit neuem Schwung gingen die Nieferner die zweite Hälfte an, als aber der kurz zuvor eingewechselte Niklas Bergtold zum 0:3 getroffen hatte (66.), war die Sache gelaufen und Vedat Balik legte kurz vor Toreschluss noch das 0:4 drauf.

08/Hellas Mühlacker – Zaisersweiher 1:2. Verdiente Pausenführung für Zaisersweiher nach dem Treffer von Tim Reinisch aus der 33. Minute. Gleich nach dem Wiederanpfiff legte Reinisch auch das 0:2 nach (47.) und sorgte damit für die Vorentscheidung. Die Einheimischen versuchten in der Folge zwar, das Blatt noch einmal zu wenden, mehr als der 1:2-Anschlusstreffer durch Theofanis Moschou gelang den Senderstädtern aber nicht (66.).

Kieselbronn – Lienzingen 4:0. Die junge Lienzinger Mannschaft verkaufte sich in Kieselbronn durchaus gut, wurde aber am Ende von cleveren Hausherren doch abgekocht. Für die 1:0-Führung des FCK sorgte dabei Marco Bücking, der einen an Marvin Görnig verursachten Elfmeter sicher verwandelte (24.). Serkan Secen legte zum 2:0 zur Pause nach (34.) und nach dem Seitenwechsel sorgten Paul Fritsch (53.) und Görnig (75.) für den 4:0-Endstand.

Ölbronn-Dürrn – Türkischer SV Mühlacker 1:3. Die Gastgeber spielten eine prima erste Hälfte, hatten im Grunde alles im Griff gingen durch Tristan Kraus auch verdient mit 1:0 in Führung (22.). Plötzlich hatte aber Dennis Öztürk ausgeglichen (31.) und vor allem nach dem Seitenwechsel verlor die SG zunehmend den Faden. Der Gast aus der Senderstadt übernahm das Kommando und sicherte sich durch Öztürk (59.) und Rasim Deli (82.) noch die Dreierwertung.

Stein – Wimsheim 1:2. Die Anfangsphase gehörte zwar Stein, die TG verpasste aber das mögliche 1:0 und mit zunehmender Spieldauer nahm der Gast das Heft in die Hand. Erst nach dem Seitenwechsel aber die Gästeführung durch Ilyas Özcan (49.), die Marco Mössner auf 2:0 ausbaute. Dann blies der Hausherr zwar zum Endspurt, es reichte aber nur noch zum Anschlusstreffer durch Emilio Savarino (89.).

Ötisheim – Königsbach 1:0. In einem intensiven, zweikampfgeprägten Spiel agierten beide Teams lange Zeit mehr als vorsichtig, neutralisierten sich zwischen den Strafräumen. So blieben Torchancen Mangelware und die Partie wurde letztlich durch eine Einzelaktion von Omar Dibba kurz nach der Pause zugunsten Ötisheims entschieden.