nach oben
Stars wie Weltmeister Guido Buchwald (links) zeigten tollen Fußball. © Becker
23.06.2017

Fußballer zaubern für einen guten Zweck - Schwere Verletzung überschattet Spiel

Wer nicht da war, hat was verpasst. Vor rund 500 Zuschauern zauberten am Freitagabend beim Benefizspiel auf der Wilferdinger Höhe nicht nur die Fußballhelden der VfB-Traditionsmannschaft. Nein, auch die Pforzheim Allstars mit ehemaligen Profis in den Reihen zeigten, was sie noch drauf haben.

Das Spiel verloren sie zwar knapp mit 3:4 gegen die Welt- und Europameister aus dem Schwabenland, doch das war am Freitag auf dem Sportplatz des SV Kickers Pforzheim auch nicht wichtig. Der Spaß stand im Vordergrund und es kam auch was in die Kasse. Die Sterneninsel Pforzheim und die Familienherberge Lebensweg in Illingen können sich über einen hohen Betrag freuen. Überschattet wurde der unterhaltsame Abend allerdings durch eine schlimme Verletzung. Hier die Splitter vom Benefizspiel:
Anpfiff: Den übernahm Pforzheims Sportbürgermeisterin Monika Müller. Sie spielte Weltmeister Guido Buchwald den Ball perfekt in den Fuß und meinte hinterher grinsend: „Ich hätte gerne weitergespielt. Aber Guido ließ mich nicht.“ Ist vielleicht auch besser so, schließlich braucht Monika Müller ihre Füße noch morgen für den CityLauf.

Zum Spiel: Bei fast 30 Grad, Sommerfußball ganz klar. Buchwald auf der Sechs glänzte als Ballverteiler. Hatte diesmal keinen Maradona zu decken. Für die Kabinettstückchen war Hansi Müller zuständig. Zum Zungeschnalzen, wie er die Bälle in den Strafraum chippte oder mit Hacke, Spitze, eins, zwei, drei seine Gegenspieler alt aussehen ließ. Auf der Gegenseite spulten Thomas Ollhoff und Sascha Boller trotz brütender Hitze ein gewaltiges Laufpensum ab. Dirk Schuster agierte wie früher beim KSC hinten links super souverän. Ronny Zeller glänzte als Rechtsaußen. Der extrem fitte Sky-Moderator Sebastian Hellmann wirbelte links. Die Tore: 1:0 Thomas Ollhoff (15.), 1:1 Jörg Wolff (16.), 2:1 Sascha Boller (25.), 2:2 Ralf Allgöwer (70.), 2:3 Felix Luz (83.), 2:4 Felix Luz (85.), 3:4 Thilo Mayer (89.).

Stimmen zur Partie: VfB-Legende Hansi Müller nach seiner Auswechslung in der 70. Minute: „Wenn wir heute verlieren, schickt uns Jürgen Sundermann (VfB-Trainer, Anm. d. Red.) drei Wochen ins Straftrainingslager in den Schwarzwald.“ Bernd Förster (Ex-VfB-Profi und Europameister 1980): „Der Trainer hat gesagt, wir sollen bei der Hitze nicht so viel rennen. Daran haben wir uns gehalten.“ Sebastian Hellmann (Sky-Moderator im Einsatz für die Pforzheim Allstars): „Früher habe ich sie als kleiner Bub bewundert, heute durfte ich gegen sie ran. Es war mir eine Ehre gegen Hansi Müller und Co. spielen zu dürfen.“ Dubravko Kolinger (Trainer FC Nöttingen im Trikot der Pforzheim Allstars): „Wir haben die alten Zeiten nochmal aufleben lassen. In der Kabine kam ein Spruch nach dem anderen.“ Hans-Peter Best (Ex-Bundesliga-Schiedsrichter): „Die Jungs haben sich kein bisschen verändert. Es kommen immer noch die gleichen Sprüche wie früher zu Bundesligazeiten. Von mir bekamen sie heute die gleichen Antworten wie früher zurück.“

Schlimme Verletzung: Ganz bitter! Kurz vor dem Schlusspfiff verdrehte sich Thomas Ollhoff ohne Gegnereinwirkung das Knie. Mitspieler Dr. Andree Ellermann sprach angeblich von einer „Monsterverletzung“. Alles kaputt. Ollhoffs Kreislauf klappte in der Kabine zusammen. Ellermann legte eine Infusion und brachte sein OP-Team in der Arcus-Klinik sofort in Stellung. Noch am Freitagabend sollte Ollhoff operiert werden. Gute Besserung!

Erlös: Die Organisatoren Michael Stelzer und Ronny Zeller konnten sich gestern schon über 8000 Euro Spendengelder von Sponsoren freuen. Da kommt aber noch einiges drauf. Mindestens 4000 Euro, meinte Stelzer.

Dankeschön: „Das war ein gigantischer Abend, vielen Dank an alle Spender“, meinte Karin Eckstein von der Familienherberge Lebensweg in Illingen. „Es hat super viel Spaß gemacht. Sport für einen guten Zweck – alles hat heute gepasst“, fügte Angelika
Miko, Einsatzleiterin von der Sterneninsel Pforzheim hinzu.