nach oben
Mit PZ-news und EnBW den besten Platz beim KSC-Spiel gewinnen. © OBrien Kaiser
03.11.2012

KSC gewinnt 2:1 gegen Chemnitz

Beim Karlsruher Sport-Club geht der Aufwärtstrend weiter: Nach einem 2:1-Sieg am Samstagnachmittag beim Chemnitzer FC stehen die Karlsruher nun schon auf dem 6. Platz der Liga Drei.

Bildergalerie: KSC gewinnt 2:1 gegen Chemnitz

In der 17. Minute durften die Karlsruher Fans zum ersten Mal jubeln: Rouwen Hennings bescherte dem KSC nach einem Zuspiel von Steffen Haas das erste Tor. Nur neun Minuten darauf folgte dann der zweite Streich: Steffen Haas war es dieses Mal selbst der per Kopf nach einem Eckball von Calhanoglu ins Tor der Gastgeber traf. Nach 26 Minuten Spielzeit hieß es in Chemnitz also 2:0 für den KSC.

Chemnitz gab jedoch nicht auf und konnte wenige Minuten später auch den Anschluss erzielen. Nach einem Handspiel von KSC-Akteur Dominik Peitz entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Hausherren. Der ehemalige Karlsruher Anton Fink traf sicher zum 2:1-Anschlusstreffer.

Nach dem Wiederanpfiff spielt der KSC weiterhin druckvoll und hatte direkt nach der Halbzeitpause eine erneute Großchance durch Hennings, hier hat der CFC vor allem dem eigenen zu verdanken, dass es beim 2:1 blieb.

Auch in der restlichen Halbzeit gelang es den Karlsruher nicht das 3:1 zu erzielen, was den ein oder anderen KSC-Fan sicherlich auf Spannung hielt.

Nach ersten Informationen wurden einige Karlsruher Fans bereits vor der Partie durch die Polizei in Gewahrsam genommen, da es zur Konfrontation mit Polizei und Chemnitzer Fans gekommen sei. Dies konnte die Chemnitzer Polizeidirektion kurz nach dem Spiel auf PZ-Anfrage bestätigen. Laut der Behörde hat sich die Situation mittlerweile beruhigt, weitere Angaben wollte die Polizei noch nicht machen.