nach oben
Abgedrängt: Die Sportfreunde Dobel mit Kevin Treiber (links) behaupteten sich gegen Hohenwart/Würm um Norman Seith. Foto: Hennrich
Abgedrängt: Die Sportfreunde Dobel mit Kevin Treiber (links) behaupteten sich gegen Hohenwart/Würm um Norman Seith. Foto: Hennrich
09.10.2016

Kreisklasse A2: Nach sieben Siegen verliert Engelsbrand 2:4 gegen Wildbad

Erste Niederlage für Engelsbrand mit 2:4 gegen Wildbad – und schon ist das Verfolgerduo Langenalb (2:0 gegen Birkenfeld II) und Tiefenbronn (3:0 gegen die SG Oberes Enztal) bis auf einen Zähler am Spitzenreiter dran. Im Keller holt Dobel einen wichtigen 3:0-Sieg bei Hohenwart/Würm.

Calmbach II – Neuhausen-Hamberg 0:2. Auch nach der Halbzeit schienen zunächst keine Tore fallen zu wollen. Dann war es Gästeangreifer Immer Berisha, der nach einer Stunde Spielzeit mit einem Doppelschlag die Biet-Elf zum Sieger machte.

Langenalb – Birkenfeld II 2:0. Mühsamer Arbeitssieg für den FVL gegen einen Gegner, der nie aufgab. Dabei hatte es sich mit dem 1:0 durch Mustafa Timar (22.) recht gut angelassen, doch viele Chancen wurden vergeben. So auch in der 80. Minute, als der starke Gästezerberus Klinger einen Elfmeter von Timar abwehren konnte. Railean war es dann, der doch noch zum 2:0 traf (82.).

Feldrennach – Wimsheim 2:4. Verdienter Sieg für die Gäste, die den längeren Atem besaßen. Benjamin Kling brachte den Gastgeber dabei in Front (30.), Marco Mössner (35.) und Michael Klingel (45., Elfmeter) drehten den Spieß um. Maximilian Rittmann sorgte für neue Spannung (60.), aber Mössner (64.) und Sammy Radhouani (81.) machten alles klar.

Hohenwart-Würm – Dobel 0:3. Jonas Treiber brachte mit einem Doppelschlag den Aufsteiger in die Siegspur (58., 61.). Das Schlusslicht versuchte zwar mit aller Macht, die drohende Niederlage noch abzuwenden, aber Damian Malek machte mit dem Treffer zum 0:3 schließlich alles klar.

Tiefenbronn – Oberes Enztal 3:0. In einem einseitigen Spiel taten sich die Tiefenbronner trotz aller Überlegenheit lange schwer. Erst in der 42. Minute traf Christian Wild zum 1:0 und ließ auch gleich das 2:0 folgen (44.). Als Haji auf Zuspiel von Cepni gleich nach Wiederanpfiff das 3:0 nachlegte, war die Sache gelaufen und die Hausherren konnten das Tempo aus dem Spiel nehmen.

Ellmendingen – Mühlhausen 2:0. Die tonangebenden Winzer standen früh vor der Führung, Yavuz scheiterte aber mit einem Strafstoß an Gästegoalie Haehl (14.). Mit dem Pausenpfiff dann das 1:0 durch einen Kopfballtreffer von Julian Baumann. Der legte auch das 2:0 nach (69.), nachdem zuvor noch Gästeakteur Necker mit der Ampelkarte vorzeitig unter die Dusche geschickt worden war.

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Weiler 3:3. Der Hausherr wusste zu Beginn mit seinen Chancen nichts anzufangen und plötzlich lag Weiler nach Treffern von Kästel (21.) und Augenstein (29.) mit 2:0 vorn. Eberle ließ nach einer Stunde gar das 0:3 folgen und Torhüter Theurer verhinderte für die SG Schlimmeres, ehe Köhle (80.) und Cruz (85.) plötzlich verkürzten und Schöninger nach Foul an Köhle per Strafstoß sogar noch ausglich (90.).

Engelsbrand – Wildbad 2:4. Michael Supper brachte den Spitzenreiter in Front (21.) und Alex Jawo sorgte für den 1:1-Pausenstand (35.). Gleich nach der Pause sogar die Gästeführung durch Erdogan Aksoy (47.), die Pascal Fallestin ausglich (50.). Mit einem Elfmeter brachte Aksoy die Badstädter wieder nach vorn (67.) und nach einem Feldverweis gegen den FCE (75.) machte Jawo mit einem Elfmeter alles klar (88.).