nach oben
In einer torreichen Partie setzte sich der FV Tiefenbronn mit Dominic Bossert (links) gegen den 1. FC Calmbach um Salvatore Caldara durch. Foto: Ripberger
In einer torreichen Partie setzte sich der FV Tiefenbronn mit Dominic Bossert (links) gegen den 1. FC Calmbach um Salvatore Caldara durch. Foto: Ripberger
10.09.2017

Kreisklasse A2: Wildbads Waldemar Schmidt trumpft gegen Gräfenhausen auf

Von der Tabellenspitze der Fußball-Kreisklasse A2 Pforzheim grüßt weiterhin Neuhausen (2:1 in Dobel) mit blütenreiner Weste, Wimsheim (3:2 gegen Höfen) ist der Biet-Elf aber dicht auf den Fersen.

Wimsheim – Höfen 3:2. Turbulenter erster Durchgang mit der schnellen Wimsheimer Führung durch Marco Mössner (11.), aber per Strafstoß glich Roberto Stoffel zum 1:1 aus (37.). Robert Jankovic brachte die Gastgeber wieder nach vorn (43.), aber in der Nachspielzeit stellte Stoffel die Partie wieder pari. Erst auf das 3:2 von Mössner (64.) wusste er keine Antwort mehr.

Wildbad – Gräfenhausen 5:1. Waldemar Schmidt brachte die Badstädter in Front, Sylvester Okoje glich zum 1:1 aus (35.). Gleich nach dem Wechsel die erneute Wildbader Führung durch Petrit Musliu, bei der es bis in die Schlussminuten hinein blieb – und dann sorgte Waldemar Schmidt mit einem lupenreinen Hattrick (84., Elfmeter, 85., 89.) zum 5:1-Endstand für Furore.

Tiefenbronn – Calmbach 5:3. Nach einem Doppelpack von Tibah (20., 31.) lagen die Enztäler schnell mit 2:0 vorn, aber Saytas verkürzte. Gleich nach der Pause drehten Jawo (51.) und Saytas (53.) die Führung und Jawo legte noch das 4:2 nach (57.). Dann kassierte Calmbachs Miccoli die Ampelkarte (61.) und Jawo machte mit dem 5:2 in Überzahl alles klar (69.), ehe man dem Gast durch Buhl späte Ergebniskosmetik gestattete (85.).

Feldrennach – Ellmendingen 2:4. Feldrennach war spielbestimmend, kassierte aber nach 39 Minute das überraschende 0:1 durch Mustafa Solak. Gleich nach der Pause glich Timo Allion aus (51.), aber Solak sorgte postwendend für das 1:2 (59.). Noch einmal Gleichstand durch Felix Reister (61.), am Ende hatten die Winzer nach dem Doppelpack von Dennis Meister (66., 90.) aber doch die Nase vorn.

Unterreichenbach-Schwarzenberg – Oberes Enztal 0:3. Die Gäste gingen durch Frank Haist (29.) in Führung und sechs Minuten später legte David Gauss das 0:2 nach. Dennis Kunz sorgte eine Viertelstunde vor dem Ende mit dem 0:3 für klare Verhältnisse.

Dobel – Neuhausen 1:2. In einer kampfbetonten Begegnung brachte Thomas Ihli die Einheimischen früh in Führung, bald schon glich Julian Schindele aber zum 1:1 aus (20.). Danach entwickelte sich ein weitgehend ausgeglichenes Spiel mit den besseren Chancen für Dobel, aber dem besseren Ende für den Gast, der durch den Freistoßtreffer von Matthias Leicht zum glücklichen Sieg kam (84.).

Schellbronn – Engelsbrand 2:2. Die Gäste gingen schnell durch Michael Supper in Front (7.), aber Julian Helleis wusste mit dem 1:1 die passende Antwort (30.). Und auch nach der erneuten Gästeführung durch Nico Grosse (34.) ließ sich Helleis in dem offenen Schlagabtausch nicht lumpen und zeichnete auch für das 2:2 verantwortlich (70.), das letztendlich beiden Seiten gerecht wurde.

Birkenfeld II – Mühlhausen 2:0. Die starken Birkenfelder gingen durch Bryan Teubner nach einer Viertelstunde in Führung. Den Sieg in trockene Tücher packte dann Okan Unat, der eine Viertelstunde vor dem Ende zum 2:0 erfolgreich war.