nach oben
09.10.2016

Kreisklasse B2: Dillweißenstein kämpft sich gegen Topteam aus der Krise

Pforzheim. In der Fußball-Kreisklasse B2 ist der VfL Höfen nach einem ungefährdeten 6:0-Sieg bei Unterreichenbach/Schwarzenberg II auf den ersten Tabellenplatz zurückgekehrt. Der Aufsteiger profitierte dabei vom 1:0-Sieg der Spielvereinigung Dillweißenstein, die den bisherigen Spitzenreiter Coschwa II mit 1:0 schlug und sich im Tabellenkeller etwas Luft verschaffte. Ebenfalls in Trefferlaune zeigte sich Büchenbronn II beim 5:0 über Schlusslicht Wimsheim II. Der TSV Schömberg unterlag dem FV Langenalb II mit 1:3 und rutschte im Gesamtklassement nach unten, da Pfinzweiler mit 4:2 bei Ellmendingen II gewann und Schellbronn das Derby gegen Neuhausen/Hamberg II mit 1:0 für sich entschied.

Dillweißenstein – Coschwa II 1:0. Dillweißenstein verdiente sich den Sieg nach zuletzt drei deutlichen Niederlagen in Folge aufgrund einer starken kämpferischen Leistung. Den einzigen Treffer des Tages markierte Osman in der 21. Minute. Der bisherige Spitzenreiter aus Conweiler-Schwann konnte sich im Laufe der Partie keine zwingenden Chancen erspielen.

Langenalb II – Schömberg 3:1. Langenalb bestimmte die ersten 45 Minuten und führte danach folgerichtig mit 2:0. Bereits nach fünf Minuten verwandelte Riegsinger einen Elfmeter, Diel erhöhte wenig später. Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild, von nun an bestimmten die Gäste das Spielgeschehen und konnte durch Touibi nach 65 Minuten verkürzen. Der FVL versäumte eine frühere Entscheidung, die durch Konter möglich gewesen wäre. Erst in der 83. Minute machte erneut Riegsinger den Deckel drauf.

Ellmendingen II – Pfinzweiler 2:4. Völlig verdient gingen die Hausherren nach einer dominanten ersten Halbzeit mit einer 2:0 Führung in die Kabinen. D’Antoni hatte zweimal getroffen. Doch mit einem Doppelschlag kurz nach Wiederanpfiff kam Pfinzweiler in die Partie zurück. Ellmendingen schwächte sich selbst, als es nach einer Tätlichkeit die Rote Karte gab. In der Folge hatte Pfinzweiler Oberwasser und konnte noch den Sieg erringen. In der Nachspielzeit sah ein weiterer TuS-Spieler die Ampelkarte. Für den VfB verwertete Martin zwei Elfmeter, dazu trafen Sprengel und Paschold.

Unterreichenb./Schwarzenb. II – Höfen 0:6. Schwache Vorstellung der Heimelf, hoch verdienter Sieg für die Gäste. Mit einem lupenreinen Hattrick stellte Vögele innerhalb der ersten 28 Minuten die Weichen auf Sieg, Jaasiel Walter erhöhte auf 4:0. Nach der Pause wollte die SG Schadensbegrenzung betreiben und stand defensiver. Dennoch konnte Kuhnle zwei weitere Treffer erzielen.

Büchenbronn II – Wimsheim II 5:0. Nach 90 dominierten Minuten verbuchte der SVB drei verdiente Punkte. Erdogan, Freivogel und Biehler zerstörten bereits vor der Halbzeit sämtliche Hoffnungen der Gäste. Erneut Erdogan sowie Gräßer machten im zweiten Abschnitt den Sack zu.

Schellbronn – Neuhausen/Hamb. II 1:0. Ein knapper Sieg für den FC Schellbronn – aber aufgrund der vielen vergebenen Tormöglichkeiten ein verdienter. Oussama Hadjar entschied das Derby nach einer sehenswerten Kombination in der 70. Spielminute für die Gastgeber.