nach oben
Packende Spielszenen gab es beim Heimspiel des 1. CfR Pforzheim gegen den FC Zuzenhausen. Am Ende endete das Trainerdebüt von Rainer Krieg mit einem 2:2-Unentschieden. © Becker
12.11.2011

Kriegs Trainerdebüt beim 1. CfR: Remis gegen Zuzenhausen

Pforzheim. Am Mittwochabend leitete Rainer Krieg das erste Training beim Fußball-Verbandsligisten 1. CfR Pforzheim. Am Samstag musste er im Brötzinger Tal im ersten Spiel unter seiner Regie ein 2:2-Unentschieden gegen den FC Zuzenhausen hinnehmen. Der Durchbruch im Kampf um einen Abschied aus dem Tabellenkeller war das noch nicht, aber wenigstens mussten die Fans nicht schon wieder eine Heimniederlage miterleben.

Bildergalerie: Trainerdebüt von Rainer Krieg: 1. CfR Pforzheim - FC Zuzenhausen 2:2

Dabei hätte es fast zum Sieg gereicht. Psychologisch wichtig war das 1:0 der Pforzheimer kurz vor der Halbzeit. In der 44. Minute erzielte Janick Schramm die Führung für den 1. CfR. Doch kurz nach Wiederanpfiff konnte Benjamin Rippel zum 1:1 ausgleichen. Ein glückliches Händchen bewies Krieg beim Einwechseln von Fabian Kuhn für Lukas Buck in der 71. Minute. Fünf Minuten später nämlich bedankte sich Kuhn mit einem Tor zum 2:1 für den Pforzheimer Fusionsverein.

Und es hätte beinahe einen Sieg gegeben, aber Oliver Mahrt vom FC Zuzenhausen erwies sich in der 86. Minute als Spielverderber. Sein Tor zum 2:2 markierte auch den Endstand einer Partie, die mit etwas mehr Glück ein Heimsieg hätte werden können.

„Die Mannschaft lebt“, hatte Krieg nach dem ersten Training gegenüber der „Pforzheimer Zeitung“ gesagt. Der ehemalige 43-jährige KSC-Profi wollte auf die Startelf vertrauen, die auch beim 5:3-Sieg gegen Bruchsal aufgelaufen ist. Vertrauen muss er auch haben, denn so viele Alternativen dürfte es im CfR-Kader nicht geben, und auf neue Spieler braucht er angesichts der angespannten Finanzlage des Vereins nicht zu hoffen.

Mit dem 2:2 bleibt der 1. CfR Tabellenzwölfter in der Verbandsliga. Morgen könnte im Tabellenkeller-Verfolgerduell der 1. FC Birkenfeld mit einem Sieg an den Pforzheimern vorbeiziehen – wenn die Birkenfelder mindestens mit sechs Toren Unterschied bei DJK/FC Ziegelhausen/P. gewinnen. Aber davon träumen wahrscheinlich nur die hartgesottensten Birkenfelder Fans. dot/tok

Die Verbandsliga-Ergebnisse vom Samstag:

FC Heidelsheim 1:1 SV Waldhof Mannheim II

TSG Weinheim 1:0 SV Schwetzingen

Germania Friedrichstal 0:6 ASV Durlach

TSV Buchen 2:0 Amicitia Viernheim

CfR Pforzheim 2:2 FC Zuzenhausen

Die Sonntagsspiele:

DJK/FC Ziegelhausen/P. - 1. FC Birkenfeld

Astoria Walldorf II - FC Spöck