760_0900_105197_football_2778583_1920.jpg
Symbolbild: Pixabay

Landesliga-Vorschau: Der neue Spitzenreiter 1.FC Birkenfeld ist im Topspiel gefordert

Pforzheim. In der Fußball-Landesliga Mittelbaden kommt auf den neuen Spitzenreiter FC Birkenfeld gleich eine heikle Aufgabe zu. Beim Tabellenvierten FV Ettlingenweier gilt es am Samstag (17.00 Uhr), die Pole-Position, die Trainer Bruno Martins als „eine schöne Momentaufnahme“ bezeichnet, zu behaupten.

Der überraschend schwach gestartete TSV Grunbach erwartet ebenfalls am Samstag (17.15 Uhr) den gut gestarteten Aufsteiger 1. FC Ispringen. Man wird sehen, wie Ispringen die jüngste 1:5-Schlappe in Birkenfeld verdaut hat. Eine Partie auf Augenhöhe ist wohl zu erwarten.

Nach dem ersten Saisonsieg (gegen Grunbach) geht Aufsteiger SV Büchenbronn mit breiter Brust ins Heimspiel gegen den TuS Bilfingen. Allerdings hat der Verbandsliga-Absteiger gerade mit dem 6:2 gegen den VfB Bretten ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Büchenbronn wird an die Grenzen gehen müssen, um den Kämpfelbachern Paroli bieten zu können.

Der Überraschungs-Zweite 1. FC Ersingen erwartet auf dem heimischen Kirchberg den TSV Reichenbach. Mit einem Heimsieg kann sich die Truppe von Trainer Stefan Rapp vorerst ganz vorne festbeißen. Den aktuellen Höhenflug der Ersinger findet Trainer Rapp „außergewöhnlich“.

Der FC Nöttingen II leidet aktuell auch unter den Verletzungsproblemen der Oberliga-Mannschaft. Immer wieder müssen Spieler abgestellt werden. Einen Heimsieg gegen den SV Langsteinbach kann man dem Team von Trainer Marcel Rusch am Sonntag dennoch zutrauen.

Martin Mildenberger

Martin Mildenberger

Zur Autorenseite