760_0900_104336_Peter_Sieben_1.jpg
Mit Calmbach in der Erfolgsspur: Trainer Peter Sieben.  Foto: PZ-Archiv, Becker 

Punktgleich an der Spitze der Kreisklasse A2: Nur Calmbach hält mit den Kickers mit

Pforzheim. Glatt mit 5:1 gewannen die Kickers Pforzheim in Ellmendingen, führen damit weiter die Tabelle in der Fußball-Kreisklasse A2 Pforzheim an, Calm-bach hält nach dem 2:0-Erfolg bei Birkenfeld II aber Schritt.

Mühlhausen – Neuhausen 1:2. Die Würmtäler erwischten einen Start nach Maß, gingen schon nach drei Minuten durch Michael Rust in Führung, die dann bis zur 63. Minute hielt, dann glich Norman Seith mit einem verwandelten Strafstoß aus. Und als man sich hüben wie drüben schon mit einer Punkteteilung anfreundete, war es erneut Seith, der den Gast zum glücklichen Derbysieger machte (87.).

Birkenfeld II – Calmbach 0:2. Mann des Tages in Birkenfeld war Serkan Ihtyar, der das Team von Peter Sieben in der 22. Minute in Führung brachte und mit seinem zweiten Treffer in der Nachspielzeit den zwischenzeitlich am seidenen Faden hängenden Sieg unter Dach und Fach brachte.

Schömberg – Langenalb 0:3. Der Aufsteiger wehrte sich gegen den Kreisligaabsteiger zwar nach Kräften, musste am Ende aber doch die Segel streichen. Dabei hatte Cedric Mangeler die Langenalber zur 1:0-Pausenführung geschossen (36.) und Jano Czelwies (55.) und Mirco Reuter (76.) sorgten schließlich für klare Verhältnisse.

Dietlingen – Oberes Enztal 5:0. Souveräne Vorstellung der „Winzer“, die von Beginn an Gas gaben und durch Ruben Brandt (5.) und Tobias Ehrismann (39.) auch ein 2:0 vorlegten. Danach ein kurzes Aufbäumen der Gäste, die Dietlinger Abwehrreihe ließ aber nichts zu und nach der Pause dann wieder dominante Gastgeber, die durch Robin Locher (54.), Jean Bischoff mit einem Tor des Monats in den Torwinkel (71.) und Sammy Markowis (74.) noch ein klares 5:0 herausschossen.

Schellbronn – Tiefenbronn 1:0. Schellbronn erspielte sich im Biet-Duell zwar in Durchgang eins ein Übergewicht, wusste aber mit seinen Chancen nichts anzufangen und musste zur Pause mit einem 0:0 zufrieden sein. Auf Flanke von Pascal Schäfer sorgte Osana Merhoum dann doch für das 1:0, das die Gäste mit wütenden Angriffen beantworteten, aber nicht mehr zum Erfolg kamen.

Engelsbrand – Huchenfeld II 1:5. Kay Essig brachte die Höhenstädter schnell in Front (10.) und Uwe Raible legte das 0:2 nach (29.), ehe erneut Essig mit dem Pausenpfiff schon für klare Verhältnisse sorgte. Per Strafstoß landete Essig nach dem Wechsel noch seinen dritten Treffer (59.), dann betrieb Simon Knodel mit dem 1:4 Ergebniskosmetik (69.) und Kilian Baur konterte in der Schlussminute mit dem 1:5.

Ellmendingen – Kickers Pforzheim 1:5. Ausgerechnet der ehemalige Ellmendinger Mustafa Solak brachte die Kickers in Front (17.) und Matar Bah legte das 0:2 nach (35.). Neue Hoffnung bei den „Winzern“, als Pascal Schmatloch verkürzte (61.), aber Barkin Saytas konterte schnell mit dem 1:3 (63.) und in der Schlussminute glückte Denis Zenko noch ein Doppelschlag zum insgesamt zu hohen 1:5.

Feldrennach – Unterreichenbach-Schwarzenberg 1:4. Vom Anstoß weg, brachte Jonas Maltesch die Gäste in Front und nach einem schnellen Konter sorgte Domink Soares für den 0:2-Pausenstand (33.). Spätestens alles klar war dann, als Samuel Köhle zum 0:3 nachlegte (69.), auch wenn Florian Eisele verkürzen konnte (78.), am Ende stellte Robin Schleeh aber den alten Abstand wieder her (85.).