nach oben
Der SV Illingen hat im Rennen um einen Platz in der Bezirksliga Enz/Murr den ersten Schritt getan. In Freudental erkämpften sie im ersten von insgesamt drei Relegationsspielen einen 5:2-Erfolg gegen Landesligist Sportvereinigung Ludwigsburg II. © Kohler
06.06.2012

Relegation: Hungrige Illinger Kicker schlagen zurück

Illingen/Freudental. Die Fußballer des SV Illingen bleiben im Rennen um einen Platz in der Bezirksliga Enz/Murr. In Freudental erkämpften sie im ersten von insgesamt drei Relegationsspielen einen 5:2-Erfolg gegen die zweite Mannschaft des Landesligisten Sportvereinigung Ludwigsburg.

Bildergalerie: SV Illingen siegt im ersten Spiel der Relegation

Der SV Illingen hat im Rennen um einen Platz in der Bezirksliga Enz/Murr den ersten Schritt getan. In Freudental erkämpften sie im ersten von insgesamt drei Relegationsspielen einen 5:2-Erfolg gegen Landesligist Sportvereinigung Ludwigsburg II.

Nach dem Erfolg in Freudental fordern die Illinger am Samstag um 15 Uhr in Pleidelsheim den früheren Regionalligisten TSF Ditzingen heraus. Alle drei Vereine hatten in ihrer A-Liga-Staffel den zweiten Platz belegt, die Illinger in der A3 hinter dem SV Freudental.

Gegen einen technisch starken und körperbetont spielenden Gegner hatte es Illingen schwer. In der ersten Hälfte wurden die Bemühungen des SVI nicht belohnt. Nach einem Abstaubertor von Martin Marczynski (8. Minute) lief der SVI einem Rückstand hinterher. Zum Mann des Tages wurde Marino Tricarico, den Illingen zur zweiten Hälfte brachte. Nach einem an der Nummer zwölf Tricarico verschuldeten Elfmeter schoss Dominik Knödler per Elfmeter (48.) das 1:1. In der 63. Minute sorgte dann Fabio Tricarico, der zur Stammelf gehört, für das 2:1. Nun hatte Illingen das Spiel im Griff und konnte sich nach dem 3:1 von Marino Tricarico (74.) sicher fühlen. Die Ludwigsburger verloren noch je einen Spieler mit gelb-rot beziehungsweise Rot.

Lässig machte erneut der Einwechselspieler Tricarico das 4:1 (83.). Dann hielt SVI-Torwart Denis Rommel einen Elfmeter wurde jedoch vom Schützen Anil Durmaz im zweiten Versuch (85.) überwunden. Einen weiteren Konter schloss dann noch Dominik Knödler zum 5:2 ab. Mehr zum Illinger Relegations-Erfolg vor 500 Zuschauern am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“. Das entscheidende Spiel der Relegationsserie findet übrigens am Samstag, 16. Juni, in Leonberg-Eltingen statt. Der TV Pflugfelden, Viertletzter der zu Ende gegangenen Bezirksliga-Saison, spielt gegen Illinge oder Ditzingen. rks