760_0900_131193_AdobeStock_10744554.jpg
Symbol foto: Michael Chamberlin - stock.adobe.com 

Ringer aus Pforzheim und Ispringen wieder auf der Matte

Pforzheim/Ispringen. Nach fast zweijähriger Pausestarten nun auch die Ringer wieder durch. Der SV Brötzingen und der KSV Ispringen kämpfen in den Ligen des Nordbadischer Ringer Verbands wieder um Punkte.

Die nordbadischen Ligen werden in jeweils zwei Gruppen mit Vor- und Rückrunde durchgeführt. Danach ermitteln die jeweiligen Gruppenersten und –Zweiten in Halbfinals und Finals mit Vor- und Rückkampf den Meister. Analog dazu wir durch die Gruppenletzten und Vorletzten im selben Modus der Absteiger bestimmt.

Der SV Brötzingen tritt in der Verbandsliga an. Zum Auftakt empfängt der SVB am 25. September den ASV Daxlanden. Der KSV Ispringen hat sich freiwillig in die Landesliga zurückgezogen. Am 18. September kommt der KSV Berghausen, der ebenfalls diesen Schritt gegangen ist. Zudem schicken die Ispringer auch eine Schülergruppe an den Start. Diese empfängt ebenfalls am 18. September Daxlanden.