760_0900_94806_handball.jpg
Symbolbild: dpa 

SG-Handballer gegen Bundesliga-Reserve gefordert

Pforzheim. In der Handball-Oberliga Baden-Württemberg hat die SG Pforzheim/Eutingen an diesem Samstagabend um 20 Uhr in der Bertha-Benz-Halle den TV Bittenfeld II zu Gast. Die Perspektivmannschaft des Erstbundesligisten TVB Stuttgart konkurriert mit den Eutingern um einen der beiden den Baden-Württembergern zustehenden Plätze zur Aufstiegsrelegation in die 3. Bundesliga. Schon deshalb ist für die Mannen von Alexander Lipps ein Sieg Pflicht.

Ebenfalls heute Abend um 20 Uhr verteidigt der HC Neuenbürg in der Neuenbürger Stadthalle im Vergleich mit dem TV Hardheim die Pole-Position in der Badenliga.

Die Freunde des Jugendhandballs bekommen zwei richtungsweisende Begegnungen im Kampf um die Teilnahme an der Endrunde zur deutschen Jugendmeisterschaft geboten. Im Vorspiel der Oberliga-Begegnung der SG Pforzheim/Eutingen hat die männliche B-Jugend der Eutinger in der Bertha-Benz-Halle den Überraschungsspitzenreiter TuS Helmlingen zum Gegner. Anpfiff des Schlüsselspiels ist um 18 Uhr. Am Sonntag um 14 Uhr will die männliche A-Jugend der SG Pforzheim/Eutingen im Vergleich mit der HSG Konstanz ihren zweiten Tabellenplatz in der Südgruppe der A-Jugend-Bundesliga weiter untermauern.

Wer eine etwas längere Anfahrt auf sich nehmen will, kann heute Abend die Handballer der TGS Pforzheim im Verfolgerduell der 3. Bundesliga beim TSB Horkheim unterstützen. Anwurf des Vergleichs ist um 20 Uhr in der Stauwehrhalle in Heilbronn-Horkheim.