760_0900_132759_760_0008_9113115_Sportschuetzen_09.jpg
 

Schütze Max Braun aus Pforzheim ist Weltmeister im Mixed

Lima/Pforzheim. Pforzheim hat wieder einen Weltmeister. Max Braun vom Landesleistungszentrum hat an seinem 21. Geburtstag bei der Junioren-Weltmeisterschaft der Schützen in Lima die Goldmedaille im Mixed – zusammen mit Larissa Weindorf gewonnen. Beide krönten sich durch ein 17:5 im Finale gegen die USA zu den ersten Weltmeistern im KK-Liegend Mixed 50 Meter. Nach Einzel-Gold für Anna Janßen und Einzel-Bronze für Braun war es bereits die dritte Medaille im Liegend-Anschlag für das deutsche Team.

Braun und Larissa Weindorf, beide starten für den SSV Kronau in der Luftgewehr-Bundesliga, harmonierten im Finale gegen die USA prächtig. Das deutsche Mixed-Team lag ständig in Führung, ließ dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Mit einer 10,5 und 10,4 gelang der Start und die 2:0-Führung, die über 7:3 und 11:5 kontinuierlich ausgebaut wurde. Letztlich ließ das DSB-Team den Qualifikations-1. aus den USA, Molly MgGhin & Braden Peiser nicht den Hauch einer Chance.Eine 10,7von Braun und eine 10,1 von Larissa Weindorf beendeten das Duell. „Ich freue mich sehr über Gold im Liegend-Mixed. Das war insgesamt inklusive der Qualifikation sehr solide. So habe ich mir das vorgestellt“, sagte Braun nach dem Gold-Triumph. Mit der deutschen Mannschaft landete Braun im Dreistellungskampf auf Rang vier. Im Einzel wurde er Sechster.

Dominique Jahn

Dominique Jahn

Zur Autorenseite