nach oben
Grund zum Jubeln: Patrick Groetzki
Grund zum Jubeln: Patrick Groetzki © dpa
16.04.2014

Sieg gegen THW Kiel: Patrick Groetzkis Löwen greifen nach dem Titel

Es war das perfekte Spiel: Die Rhein-Neckar Löwen haben in der 1. Handball-Bundesliga den bisherigen Spitzenreiter THW Kiel mit 29:26 geschlagen. Damit erstürmten die Löwen um den Birkenfelder Patrick Groetzki die Tabellenspitze.

Zur Halbzeit waren die Zebras vom THW Kiel in der SAP-Arena noch bis auf zwei Tore drangewesen. Doch dann drehten die Mannheimer auf, nahmen sich Wurf um Wurf - und trafen Wurf um Wurf. Dagegen war Nilkas Landin im Tor der Gastgeber kaum mehr zu bezwingen. Erst gegen Spielende konnten die Norddeutschen den Abstand wieder etwas verkürzen.

Damit greift Patrick Groetzki, der bei der SG Pforzheim/Eutingen groß geworden ist, nach seinem ersten deutschen Meistertitel. Fünf Spieltage vor dem Saisoende sind die Rhein-Neckar Löwen nun Tabellenführer - jedoch punktgleich mit Kiel und nur einen Zähler vor der SG Flensburg/Handewitt.