760_0900_130358_Nikolaos_Dobros_m_Fabina_Diringer_l_Sila.jpg
Niko Dobros (links) ist beim FC Nöttingen ein Kandidat für die Startelf. Er kam vom Liga-Rivalen Stuttgarter Kickers. Archiv foto: Becker 

Stunde der Wahrheit: Fußball-Oberliga startet nach langer Corona-Pause in die neue Spielzeit

Pforzheim/Remchingen-Nöttingen. Am Wochenende endet die Zeit der Ungewissheit in der Fußball-Oberliga Baden-Wüttemberg. Nach der längsten Spielpause seit dem 2. Weltkrieg rollt der Ball endlich wieder im Punktspielbetrieb. Seit den letzten Spielen der wegen der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison 2021/20 am 28. Oktober des vergangenen Jahres sind mehr als neun Monate vergangen. Vereine und Spieler waren zur Untätigkeit gezwungen. Jetzt wird es spannend sein zu sehen, wer diese ungewollte Auszeit am besten verkraftet hat. Der FC Nöttingen muss seine erste Bewährungsprobe am Samstag (15.30 Uhr) daheim gegen den SSV Reutingen bestehen, bereits um 14 Uhr ist der 1. CfR Pforzheim in Dorfmerkingen gefordert.

Erste Hinweise, mit welcher Startelf die Trainer ihre ersten Punktspiele in Angriff nehmen wollen, boten die Pokalpartien der vergangenen Woche. Beim FC Nöttingen fällt dabei der Blick vor allem auf das mit 1:3 verlorene Pokalspiel beim

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?