nach oben
07.03.2017

Tischtennis: Birkenfeld III souverän, TTG gibt Punkt ab

Unterreichenbach/Birkenfeld. Überraschend kam die TTG Unterreichenbach/Dennjächt in der Tischtennis-Bezirksliga Schwarzwald bei Schlusslicht TSV Steinenbronn nur zu einem Punkt. Obwohl die Nagoldtäler im Satzverhältnis mit 37:30 vorne lagen, konnten sie am Ende froh sein, dass Patrick Becht/Alfonso Di Naro mit einem 11:7, 3:11, 0:11, 11:4, 14:12 über Marc Hauser/Marcel Muschalla noch den Punkt retteten. Zuvor sorgten Alfonso Di Naro, Patrick Becht und Daniel Sawa nach einem 1:2 in den Doppeln für eine 4:2-Führung, aber zur Halbzeit lagen die Gastgeber mit 5:4 in Front. Danach siegten in den Einzeln für die TTG lediglich Patrick Becht, Benjamin Klaus und Markus Treiber.

Die „Zweite“ des TV Calmbach kann nach dem 9:0 über den nur mit fünf Spielern angetretenen VfL Sindelfingen II wieder auf das Erreichen der Relegation hoffen. In den Einzeln machten Ludwig Schmidt, Marcus Müller, Frank Metzler und Jürgen Metzler (kampflos) kurzen Prozess mit ihren Gegnern, Martin Kern und Dieter Orth mussten jeweils über die volle Distanz.

In der Kreisliga kam die mit Ersatz angetretene Birkenfelder „Dritte“ mit dem 9:5 über den MUTTV Bad Liebenzell zum Erfolg. Bei den Liebenzellern räumten Markus Walz und Steffen Graze im vorderen Paarkreuz ab, zudem verpassten Marko Stahl (6:11, 11:6, 11:9, 4:11, 7:11 gegen Michael-Philipp Springer) und Ralf Mutterer (3:11, 2:11, 11:7, 14:12, 8:11 gegen Pascal Schumacher) weitere Punkte knapp. Secim Turan (2), Rolf Anselment (2) und Springer holten für Birkenfeld die weiteren Einzelpunkte.