nach oben
Auch in der Hüpfburg hatte der Turnnachwuchs des TV Neulingen seinen Spaß. Fotos: Ralf Kiefer
Auch in der Hüpfburg hatte der Turnnachwuchs des TV Neulingen seinen Spaß. Fotos: Ralf Kiefer
Geschickt beim Säckchenwurf: Turnfestsieger TSG Niefern.
Geschickt beim Säckchenwurf: Turnfestsieger TSG Niefern.
Der TV Huchenfeld stellte beim Landeskinderturnfest das größte Team.
Der TV Huchenfeld stellte beim Landeskinderturnfest das größte Team.
Top-Turner: Ersingens Matteo Pfeiffer.
Top-Turner: Ersingens Matteo Pfeiffer.
05.06.2019

Turnen nach Herzenslust: Spaßfaktor steht beim Landeskinderturnfest im Vordergrund

Bruchsal. Mit insgesamt 45 Mannschaften aus elf Vereinen war der Turngau Pforzheim-Enz beim 13. Landeskinderturnfest der Badischen Turnerjugend (BTJ) in Bruchsal stark vertreten.

Die Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren (Jahrgänge 2005 und jünger) hatten entweder einen Kinderwahlwettkampf (KWWK) im Bodenturnen, Minitrampolin, Weitsprung, Pendelstaffel, Zielwerfen, eine Zusatzaufgabe oder einen Kindergerätturnwettkampf (KGTW) in den Disziplinen Boden, Sprung, Balken/Barren, Stufenbarren/Reck zu absolvieren. Je vier Teilnehmer/innen einer Altersgruppe bildeten eine Mannschaft, die drei besten Wertungen in den einzelnen Disziplinen flossen in das Endergebnis ein.

Der TV Neulingen trat beim Schülergruppenwettkampf (Turnen, Medizinball, Staffel) an und verpasste mit Rang fünf eine Medaille nur um 0,4 Punkte. Am Tag darauf stand für die Teams die Erlebnisrallye an, bei der zwischen fünf und zehn Teilnehmer Übungen aus den Bereichen Kraft, Schnelligkeit und Geschicklichkeit zu absolvieren hatten. „Beim Badischen Landeskinderturnfest steht das Gemeinschaftsgefühl im Vordergrund, Spaß ist garantiert. Es geht nicht um den Einzelsieg, sondern nur um den Mannschaftssieg, was für die soziale Entwicklung der Kinder von enormer Bedeutung ist“, so Diana Habmann vom TV Huchenfeld, der mit 30 Teilnehmern auch das größte Pforzheimer Team gestellt hat. „Die Unterbringung und Übernachtung in der Gemeinschaftsunterkunft Konrad-Adenauer-Schule, in der wir zwei Nächte übernachten durften, trägt dazu auch seinen Teil bei“, sagt Dagmar Rohatsch von der TG Stein. Insgesamt 4349 Aktive aus 166 Turn- und Sportvereinen sowie mehrere hundert Betreuer und Kampfrichter waren in den Sportstätten und im Turnfestzentrum der TSG Bruchsal zu Gast und turnten nach Herzenslust.

Zahlreichen Teams aus dem Turngau Pforzheim-Enz gelang sogar der Sprung auf das Siegerpodest. Mit den heiß begehrten Medaillen wurden bei der „Show der Sieger“ auf der Turnfestbühne die herausragenden Leistungen belohnt, auch in Anbetracht dessen, dass in einigen Wettkämpfen der verschiedenen Altersklassen mehr als 100 Teams angetreten sind.

Im KGTW Mädchen E siegte der TB Wilferdingen mit Pauline Brecher, Hannah Kröner, Josefine Lingel, Romy Ruf und einer Note von 174,10 Punkten. Ebenfalls Gold gewannen Sascha Aydt, Jason Barf, Ron Hepp und Ben Hoffer von der TSG Niefern mit 122,50 Punkten im KWWK Jungen D. Eine weitere Medaille sicherte sich der TB Wilferdingen mit den Turnerinnen Emma Debatin, Luna Kopp, Hannah Kälber und Leni Pizzino sowie Rang zwei im KGTW Mädchen F mit 163,00 Punkten. Ebenfalls eine Silbermedaille ging an die TSG Niefern im KWWK der Jungen C mit 121,20 Punkten an Tim Deuse, Johannes Harrandt und Nils Rück. Über den zweiten Platz freuten sich auch Tim Aschenbrenner, Florian Bonn, Tim Steinhauser und Luc Walterspacher vom TV Huchenfeld im KGTW Jungen D und 180,95 Zählern. Die beiden Bronzemedaillen gewannen der TV Huchenfeld und der TV Ersingen bei den Jungen im KGTW: Bei den Jungen E die Huchenfelder mit 170,20 Punkten und Yannis Besser, Max Bülling, David Klingenberg, Simon Mezger, sowie die Ersinger Julian Adam, Emilian Klingel, Emil Weise, Michel Weise (156,80 Punkte) bei den Jungen F.

Ein besonderes Erlebnis hatten die Mädchen vom TV Huchenfeld, die während ihres Wettkampfes von einem Kamerateam des SWR begleitet wurden, und zur besten Sendezeit in SWR Aktuell zu sehen waren.

Ergebnisse und Bildergalerie: www.badische-turnerjugend.de