760_0900_142395_Duerrmenz_Pegasus_Nordbad_Meisterschaft_.jpg
Alles im Griff: Nordbadischer Meister wurde die S-Gruppe von Pegasus Mühlacker.  Foto: Fotomoment 

Turnier bei Pegasus Mühlacker: S-Team gewinnt Nordbadische Meisterschaft

Mühlacker-Dürrmenz. Die S-Gruppe von Pegasus Mühlacker hat die Nordbadische Meisterschaft gewonnen. Am Sonntag wurde damit am Dörnich-Hof der erste Schritt zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften gemacht.

„Ich bin sehr zufrieden“, so Longenführerin Karin Kiontke nach der Kür am Sonntag. Sie vermisste die Konkurrenz. „Das ist traurig.“ Durch Corona wurden viele Vereine erheblich geschwächt. Pegasus habe glücklicherweise eine breite Basis. Durch die laufenden Kosten für die Pferde gibt es zwar eine „Finanzierungslücke“, aber die Mitglieder sind dem Verein treu geblieben.

Ganz in Schwarz absolvierten am Sonntag Jule Genthner, Paula Jungclaussen, Denise Kiontke, Nina Jirsak, Katrin Schneider und Franziska Köppl auf Hartheim ihre Kür. Mit Endnote 7,022 werteten die Richter. Die baden-württembergischen Meisterschaften vom 9. bis 10. Juli in Leonberg sind das nächste Ziel. Wie Karin Kiontke sagte, muss „die Leichtigkeit noch ein wenig besser und die Schwierigkeit erhöht werden“. Daran wird in den nächsten zwei Wochen gearbeitet. „Ich bin positiv gestimmt, dass es klappt“, meinte Nina Tschan zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften vom 26. bis 28. August in Verden/ Niedersachsen.

Für die Co-Trainerin der S-Gruppe und Pressesprecherin des Vereins war das Turnier am Wochenende vor heimischer Kulisse „etwas ganz Besonderes“. Seit 2019 fand es erstmals wieder statt. „Freunde, Bekannte, Eltern und Förderer des Vereins sind wieder da.“ Außerdem konnten alle Aktiven des Vereins am Wettkampf teilnehmen. In der Leistungsklasse M siegten Diana Hahn, Tom Lehner, Amelie Springer, Emma Bossert, Hans Lehner, Amira Khelladi, Marlene Holz und Marie Lehner mit Longenführerin Julia Speckle (Endnote 5,608). In der Leistungsklasse L kamen Enna Gloss, Svea Gommel, Milena Talmon, Celina Hirsch, Katja Tomka, Laura Neukum, Smilla Schmoll, Victoria Prellezo Gonzalez auf Nectus und mit Longenführerin Viola Schubert auf den dritten Platz (Endnote 4,302).