AdobeStock_331676222
Für Sportler gelten ab Mittwoch in Baden-Württemberg strengere Regeln.   Foto: andrey_kiyko - stock.adobe.com

Ungeimpfte Spieler müssen draußen bleiben: Das bedeutet die Alarmstufe für den Sport in der Region

Pforzheim/Enzkreis. Ab diesem Mittwoch gilt in Baden-Württemberg die Alarmstufe. Für alle Athleten, die nicht dem Spitzensport angehören, gelten dann strengere Regeln. In geschlossenen Räumen dürfen nur noch Sportler trainieren und spielen, die geimpft oder genesen sind. Im Freien müssen Ungeimpfte einen PCR-Test vorweisen. Das bedeutet, dass Mannschaften, vor allem bei Hallensportarten, womöglich auf Spieler verzichten müssen. PZ-News hat bei Funktionären aus der Region nachgefragt, was die neuen Regeln für sie bedeuten.

„Ganz entspannt“, sieht Tobias Nuffer, beim 1. CfR Pforzheim Leiter der Eissportabteilung die nun

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?