nach oben
Freude über den Titel, Vorfreude auf die Aufstiegsspiele: Die Faustballer des TV Waldrennach haben mit dem ersten Platz in der 2. Bundesliga Süd das erste Etappenziel erreicht. Foto: TVW
Freude über den Titel, Vorfreude auf die Aufstiegsspiele: Die Faustballer des TV Waldrennach haben mit dem ersten Platz in der 2. Bundesliga Süd das erste Etappenziel erreicht. Foto: TVW
08.07.2019

Waldrennachs Faustballer machen ihr Meisterstück in der 2. Liga

Neuenbürg-Waldrennach. Eine weite Anfahrt hatten die Männer vom TV Waldrennach am letzten Spieltag der Saison in der 2. Faustball-Bundesliga Süd vor sich. Es ging zum TV Neugablonz, wo man mit zwei weiteren Siegen den Meistertitel klar machte.

Dabei musste der TVW ohne seinen Leistungsträger Carsten Scheerer zum Auftakt gegen die Gastgeber eine harte Nuss knacken. Waldrennach zeigte eine sehr gute Leistung, die Hausherren boten dem Tabellenführer großen Widerstand. Als Waldrennach mit 1:2 Sätzen zurücklag und es auch im vierten Satz 5:10 stand, war Kampfgeist gefragt. Die Horebler meldeten sich zurück und drehten die Partie noch zu einem 3:2-Sieg.

Wesentlich einfacher ging es gegen Vaihingen/Enz. Der TVW zeigte auf allen Positionen eine tadellose Leistung und siegte 3:0.

„Heute kam unsere herausragende Breite des Kaders zum Tragen und wir konnten insbesondere gegen Vaihingen viel rotieren und testen. Wir freuen uns natürlich über den Titel, jedoch ist unser Ziel noch nicht erreicht. Wir wollen unbedingt in die Bundesliga zurückkehren“, blickte ein selbstbewusster Markus Kraut schon in Richtung der Aufstiegsspiele am 27. Juli.