siebler
Bernd Siebler alias Anton Siebler-Stroganoff lebt jetzt in Thailand. 

Ein verlorener Sohn kehrt zurück - Interview mit Autor Anton Siebler-Stroganoff

Er hat das Buch "Heiter leben, freudig sterben - Tipps für jetzt, danach und eine bessere Welt" herausgebracht: Anton Siebler-Stroganof alias Bernd Siebler. Der Autor aus der Region im Interview:

Herr Siebler, Sie haben 54 Jahre Ihres Lebens im Enzkreis, genauer in Remchingen verbracht. Wo waren Sie die restlichen 20 Jahre?

Fast überall auf der Welt, berufsbedingt, versteht sich. Ich war Verkaufsleiter und Geschäftsführer einer Maschinenfabrik. Richtig ausgewandert bin ich 2000 und lebte vier Jahre auf Hawaii, 12 Jahre in Australien und jetzt schon vier Jahre in Thailand.

Und nun zieht es Sie wieder heimwärts?

Ja und nein. Ich habe nie aufgehört meine Heimat zu lieben, aber nach getaner Arbeit und angesichts erwachsener Söhne auf eigenen Beinen war und ist die Neugierde nach dem was „draußen“ ist immer noch zu groß … und ich kehre literarisch zurück.

Hoppla, wir dachten Sie privatisieren, nachdem Sie erfolgreich als Unternehmer, Ökonom und Erfinder tätig waren.

(lacht) Nun bin ich halt Schriftsteller geworden und habe soeben mein literarisches Lebenswerk im IDEA-Verlag veröffentlicht, das auch mein letztes sein wird.

Und wie kam das zustande?

Am Anfang stand die IDEE einer literarischen Innovation, der Verschmelzung von Belletristik und Sachbuch. Es entstand das BUCH, das zugleich praktischer Ratgeber ist, die Fragen vom KOMMEN, SEIN und GEHEN beantwortet und schließlich eine revolutionäre Gesellschaftsordnung entwirft.

Sie sind ja im früheren Nöttingen unter Ihrem richtigen Namen Bernd Siebler bekannt. Wie kommen Sie jetzt auf Anton Siebler-Stroganoff?

Einfach und lustig zugleich. Ich hatte noch zwei Brüder in unserem Familienbetrieb und die bedauernswerte Telefonzentrale musste die Anrufer stets fragen: „welcher Siebler?“  Da hätte ich mir zur Unterscheidung einen Doppelnamen gewünscht, auch wenn mein zweiter Vorname Anton ist. Und jetzt kann ich mir posthum diesen Traum mit dem Künstlernamen Anton Siebler-Stroganoff erfüllen.

Glauben Sie an einen kommerziellen Erfolg Ihres Buches?

Der ist mir eigentlich egal. Sie werden es kaum glauben, ich bin auch heute mit 74 Jahren noch Idealist, auch wenn diese Spezies fast ausgestorben sein dürfte.

Letzte Frage. Was kommt nach dem Buch?

Mit Sicherheit und irgendwann mein Exitus. Aber vielleicht konnte ich mit HEITER LEBEN, FREUDIG STERBEN – Tipps für jetzt, danach und eine bessere Welt doch etwas zum Guten bewirken, … das reicht mir.

Herr Siebler, wir danken Ihnen für das Gespräch.

2020-07-24 16_05_00-Window

Erhältlich ist das Buch bei Amazon, Hugendubel oder Thalia.