273A9573
Der Zirkus des Horrors gastiert vom 11. bis zum 20. März 2022 in Pforzheim auf dem Messplatz. 

Endlich wieder Live-Entertainment! Zirkus des Horrors startet nach Corona wieder durch!

Der Zirkus des Horrors geht nach der quälend langen Corona-Pause im Jahr 2022 endlich wieder auf Tour und präsentiert seine spektakuläre Show in ausgewählten Städten in ganz Deutschland! Die ersten Gastspiele nach Corona finden im Frühjahr 2022 in Pforzheim und in Mannheim statt! Anschließend geht es auf Tour durch insgesamt 9 deutsche Großstädte.

In seiner neuen Show „INFERNUM – das Höllenfeuer“ vereint der Zirkus des Horrors spektakuläre Artistik, halsbrecherische Stunts, schräge Comedy und irre Freaks in der wohl außergewöhnlichsten Show Deutschlands und setzt dabei neue Maßstäbe im Entertainmentbereich.

Todesrad2-PR2
Das Rad des Todes! Die beiden Adrenalinjunkies Maik und Siegfried Sperlich haben einen gefährlichen Job! Sie spielen mit den Nerven des Publikums. Immer schneller und rasanter dreht sich das Rad des Todes, während die beiden jungen Artisten ohne jede Sicherung auf der Außenseite des rotierenden Rades meterweite Sprünge und Salti vollführen. Zum Entsetzen der Zuschauer setzen sie mit Seilspringen noch eins drauf oder laufen mit verbundenen Augen über das Rad. Nervenkitzel pur und feuchte Handflächen garantiert!

Alles, was hier passiert ist echt und geschieht direkt vor den ungläubigen Augen der Zuschauer. Spektakuläre Stunts auf dem Rad des Todes und rasante Akrobatik in der Luft und auf dem Bühnenboden lassen den Zuschauern den Atem stocken! Kurt Späth, Finalist der RTL-Show „Das Supertalent“ sorgt für Nervenkitzel, der buchstäblich unter die Haut geht. Er zieht Menschen mit der eigenen Zunge über die Bühne, sticht sich zentimeterlange Nadeln durch den eigenen Körper und sorgt dafür, dass echtes Blut fließt – das ist nichts für schwache Nerven!

Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg sowie in Aussicht stehende weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen geben den Machern der Romanza Circusproduction nun Hoffnung:

Nach der exakt zwei Jahre andauernden Corona-Pause kann der Zirkus endlich wieder vor Publikum auftreten. Zwar können nach den aktuellen Regelungen nur 50% der Plätze belegt werden und es gilt die 2G-Regelung sowie Maskenpflicht, aber: „Der Besuch im Zirkus des Horrors unter den getroffenen Maßnahmen ist ein sehr sicheres Unterfangen. Wir tun alles dafür, die Ansteckungsgefahr auf ein Minimum zu reduzieren. Die Sicherheit und die Gesundheit unserer Besucher, der Mitarbeiter und Artisten steht an erster Stelle.“, so Pressesprecher Kevin Leppien, der außerdem froh ist, nun endlich wieder auf Tour gehen zu können. „Nach zwei Jahren Stillstand sind wir unglaublich glücklich, nun endlich wieder unserem Beruf und unserer Leidenschaft nachgehen zu können. Für unsere Mitarbeiter und die Artisten ist es emotional ganz besonders wichtig, dass es nun endlich wieder losgehen kann. Ihnen geben wir damit wieder eine Perspektive. Außerdem möchten wir unserem Publikum in diesen verrückten Zeiten ein wenig Auszeit vom Alltag und Normalität schenken.“

Der Neustart wird auch durch das staatliche Programm „Neustart Kultur“ möglich, durch das unter anderem die Anschaffung einer pandemiegerechten WC-Anlage sowie einer Belüftungsanlage gefördert wurde.

Der Zirkus des Horrors gastiert vom 11. bis zum 20. März 2022 in Pforzheim auf dem Messplatz, anschließend geht es vom 25. März bis 03. April 2022 auf den Neuen Messplatz nach Mannheim. Tickets gibt’s ab sofort online unter www.zirkusdeshorrors.de, bei allen bekannten RESERVIX-Vorverkaufsstellen in der Region, über das Ticketportal www.reservix.de sowie ab dem ersten Gastspieltag auch täglich ab 14.00 Uhr an den Zirkuskassen vor Ort. Telefonische Reservierungen sind über die die Ticket-Hotline 0170-11 53 937 möglich.

logo

Weitere Infos zum Zirkus des Horrors gibt es im Internet unter www.zirkusdeshorrors.de sowie auf Facebook und Instagram.