AdobeStock_175254564
Die Fusion zur Volksbank pur sorgt auch bei den Kundinnen und Kunden für einige Änderungen.   Foto: pit24 - stock.adobe.com (Symbolbild)

470.000 Konten mit neuer IBAN: Volksbank-pur-Chef lobt Verständnis für Umstellung

Pforzheim. Im Oktober haben die Volksbank Karlsruhe Baden-Baden, die Volksbank Pforzheim und die VR-Bank Enz plus zur neuen Volksbank pur fusioniert. Sie zählt rund 320.000 Kunden – damit ist nahezu jeder dritte Einwohner innerhalb des Geschäftsgebiets Kunde der Volksbank pur. Sie beschäftigt rund 1400 Mitarbeitende und ist mit einer Bilanzsumme von zwölf Milliarden Euro die größte Volksbank in Baden-Württemberg.

Die Fusion wurde vor einigen Wochen technisch umgesetzt – dabei gab es auch Kritik. Wie fällt das Fazit von Matthias Hümpfner, Vorstandsvorsitzender der Volksbank pur, aus?

Grundsätzlich positiv. „Die technische Zusammenführung der Banksysteme hat

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?