760_0900_107622_Boch_Friedhof_Hiligardt_Rundgang_01.jpg
Oliver Reitz (von rechts) und OB Peter Boch mit Christof, Dagmar und Georg Hilligardt an einem naturnah gestalteten Grabfeld.  Foto: Neff 

Friedhofsgärtner Hilligardt stellt Gießroboter ein

Pforzheim. Seit Gründung im Jahr 1905 ist bei der Pforzheimer Firma Hilligardt fast ausschließlich Handarbeit angesagt. Die naturnahe Gestaltung und regelmäßige Pflege von rund 3000 Grabstätten steht seither im Mittelpunkt. Und die 30 Mitarbeiter sind bislang auch für deren ausreichende Bewässerung zuständig. Im Februar hält jedoch die Digitalisierung auf dem Hauptfriedhof Einzug. Die Friedhofsgärtnerei hat nämlich einen vollautomatischen Gießroboter bestellt, der künftig diese Aufgabe übernehmen soll, wie Christof Hilligardt beim Besuch von Oberbürgermeister Peter Boch und WSP-Chef Oliver Reitz ankündigte.

Rund 40.000 Euro kostet das E-Mobil mit Bewässerungsmodul, das von mehreren Betrieben genutzt werden kann. Er finde selbstständig seinen Weg auf dem 40 Hektar großen Areal, so Hilligardt. „Rainos“ gießt selbstständig mit der gewünschten Wassermenge und füllt seinen 250-Liter-Tank wieder auf. Er fährt dabei autonom von Grab zu Grab. Wassermenge und Gießzeitpunkt sind separat einstellbar. Bewährt sich der Gießroboter, sollen weitere autonome Fahrzeuge angeschafft werden. Die Bewässerung erfolge ausschließlich nachts. Doch auch tagsüber sei durch entsprechende Sicherheitstechnik eine Gefährdung von Fußgängern ausgeschlossen, sagt Hilligardt.

Internationales Grabfeld

OB Boch zeigte sich nicht nur von der bewässerungstechnischen Innovation beeindruckt, sondern besonders von den handwerklichen Fähigkeiten und kreativen Ideen des Familienunternehmens. Zahlreiche Projekte bei Bundes- und Landesgartenschauen kennzeichnen dessen naturverbundenen Weg. Die Handschrift von Christof Hilligardt und Sohn Georg, der bereits die fünfte Familiengeneration repräsentiert, sind auch auf dem weitläufigen Areal des Hauptfriedhofs sichtbar. Geplant ist derzeit ein interkulturelles Grabfeld, das für Nationen aus allen Himmelsrichtungen die letzte Ruhestätte bieten soll.

Lothar Neff

Lothar Neff

Zur Autorenseite