760_0900_118892_DSC03460.jpg
Daniel Schuch soll das CCP zukunftsfähig positionieren. 

Neuer CCP-Vertriebsleiter Daniel Schuch: Corona-Pandemie für Eventbusiness Fluch und Segen zugleich

Pforzheim. Er weiß, wie man große Events organisiert und hat jetzt quasi die Seiten gewechselt: Daniel Schuch ist seit 1. September 2020 neuer Vertriebsleiter beim CongressCentrum Pforzheim (CCP). Dort, wo bald wieder Mega-Events über die Bühne gehen sollen. Den Ausfall von mehreren Messen (Vital, Stanztec und IMMO) konnte man durch externe Veranstaltungen wie Prüfungen von IHK Nordschwarzwald und Hochschule zumindest teilweise ausgleichen.

„In Pforzheim tut sich was“, verspricht Schuch im Gespräch mit der PZ. Er kommt von der Agentur Pink Event Service aus Karlsruhe und war dort seit 2014 als Leiter für Vertrieb und Marketing maßgeblich für die Entwicklung von Hybrid- und Digitalkonzepten im Kongress- und Tagungsbereich verantwortlich. „Die Goldstadt als Oberzentrum zwischen Karlsruhe und Stuttgart ist gut für den MICE-Bereich aufgestellt.“

MICE (Meetings Incentives Conventions Exhibitions) ist eine Abkürzung, mit der jener Teil des geschäftlichen Tourismus bezeichnet wird, der die Organisation und Durchführung von Tagungen (Meetings), von Unternehmen veranstalteter Belohnungsreisen (Incentives), Kongressen (Conventions) und Ausstellungen geprägt ist. Für Pforzheim spreche die Lage direkt an der Autobahn und an Enz, Nagold und Würm. „Diese Vorzüge haben wir bisher eher defensiv präsentiert.“

Damit sich das ändert, ist nach Isabell Prior, die seit April 2020 das Tourismusmarketing des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) übernommen hat, nun auch Schuch an Bord. Er ist seit dem 1. September Vertriebsleiter für das CCP, das über viele Jahre durch die Pforzheim Kongress- und Marketing GmbH (PKM) betrieben wurde und seit einem Jahr unmittelbar im WSP integriert ist.

Aktuelle Situation treibt Digitalisierung voran

Für Daniel Schuch ist „die Corona-Pandemie mit all ihren Auswirkungen auf das Eventbusiness Fluch und Segen zugleich.“ Er hat Betriebswirtschaft sowie Wirtschafts- und Sozialgeschichte in Karlsruhe, Koblenz und Freiburg studiert. Der 45-Jährige ist davon überzeugt, dass die aktuelle Situation die Digitalisierung vorantreibt.

„Im CCP sind wir bestens für diese Veränderungen aufgestellt und können sowohl unseren Stammkunden als auch neuen Veranstaltern nicht nur flexible Räumlichkeiten für Kongresse, Tagungen, Seminare aber auch für Messen und festliche Anlässe bieten, sondern auch Lösungen rund um Livestreaming, Hybridevents, digitale Veranstaltungen und zukunftsfähige Messe-Formate.“ Nicht zuletzt durch unsere Lage mitten in der Stadt und mit direkter Hotelanbindung sind damit die Voraussetzungen für unsere Kunden ideal“.

WSP-Direktor Oliver Reitz ist überzeugt, dass „wir mit Daniel Schuch einen echten Event-Profi ins Team holen konnten“. Mit Blick auf neue Zielgruppen und Veranstaltungsformate seien die Erfahrungen, die Schuch einbringen könne, sehr wertvoll. „Das persönliche Netzwerk zu Veranstaltern und Agenturen sowie zu Unternehmen und Verbänden nicht nur im unmittelbaren regionalen Umfeld ist ein ganz wesentlicher Faktor einer erfolgreichen Ansprache in einem stark umkämpften Markt“, betont Reitz.

Lothar Neff

Lothar Neff

Zur Autorenseite