Pforzheimer Baumesse hat bis zum Sonntag ihre Tore geöffnet

Pforzheim. Die Baumesse Pforzheim wächst und gedeiht: Wenn sich an diesem Freitag zum vierten Mal die Tore der regionalen Branchenschau auf dem Messplatz öffnen, erwartet die Besucherinnen und Besucher ein noch größeres Angebot, heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters. Bis zum Sonntag soll das Gelände von 10 bis 18 Uhr zum Treffpunkt für alle werden, die neu bauen, renovieren oder ihr Heim verschönern wollen.

Neben der Sparkasse Pforzheim Calw sind die Stadtwerke Pforzheim und die Klimaschutz- und Energieagentur Enzkreis Pforzheim (keep) als Partner und Aussteller vertreten. „In diesem Jahr hatten wir so viele Anmeldungen von Ausstellern, dass wir die drei Hallen auf dem Messplatz vergrößert haben“, freut sich Tim Erlei, Marketingleiter des Veranstalters BaumesseE GmbH, über den Zuspruch der regionalen Wirtschaft:

„Der Messplatz bietet ideale Voraussetzungen für die Baumesse Pforzheim. Das gilt auch für das Freigelände, auf dem weitere Aussteller einige besondere Attraktionen bereithalten.“

Fachanbieter aus den Bereichen Handwerk, Dienstleistungen, Finanzierung und Bauplanung stehen potenziellen Kunden direkt für deren Fragen zur Verfügung. „Das persönliche Beratungserlebnis bietet Ihnen keine Internetseite“, unterstreicht Erlei den Vorteil der Baumesse Pforzheim: „Außerdem präsentieren sich aus fast allen Branchen gleich mehrere Firmen. Unsere Gäste haben also den direkten Vergleich.“ Bestimmendes Thema auf der Baumesse Pforzheim wird das Energiesparen und die Umrüstung auf erneuerbare Energien sein.