nach oben
Festivaldirektor Alexander V. Kammel (von links) überreichte Erik Hübner, Detlev Nelges, Eric Sigrist und Thomas Andraschko in Cannes die begehrte Trophäe. Timm Fleissgarten
Festivaldirektor Alexander V. Kammel (von links) überreichte Erik Hübner, Detlev Nelges, Eric Sigrist und Thomas Andraschko in Cannes die begehrte Trophäe. Timm Fleissgarten
05.10.2018

Pforzheimer Firmen in Cannes für Image-Film preisgekrönt

Pforzheim. Eine Ballerina schwebt über dem Wasser, ein Astronaut bringt ein vergoldetes Präzisionsteil in einen Satelliten im Weltraum und die beiden Chefs der Firma Sigrist angeln unterdessen seelenruhig auf dem Firmendach in der Goldstadt. Dazu erklingen philosophische Sätze und mitreißende Klänge von Rapper Score Squad.

Der neue Werbefilm des innovativen Oberflächentechnik-Unternehmens ist ein Augen- und Ohrenschmaus ganz besonderer Art. Riesenfreude darüber auch bei der Pforzheimer Produktionsfirma Studio Gieske: „Fluidum“ hat nämlich beim Werbefilm-Festival in Cannes den „Corporate TV & Media Awards“ in Gestalt eines silbernen Delfins in der Kategorie Imagefilme gewonnen.

Das Sieger-Video:

Die Produktion glänze mit allerhand kreativen Ideen – ohne dabei den roten Faden aus den Augen zu verlieren, lobt die Jury. Weg von langweiligen, eintönigen Bildern mit Texten eines Verantwortlichen, der beschreibt wie schön und toll das vorzustellende Unternehmen ist, hin zu der Firmenphilosophie, die in zehn spannenden Sequenzen aufgeteilt ist, ohne dabei den Blick für das große Ganze zu verlieren.

Über ein halbes Jahr erstreckte sich die kreative Zusammenarbeit zwischen der Firma Sigrist, die sich auf Galvanoforming und Veredelung spezialisiert hat und Gieske, eines der größten Fotostudios in Deutschland. Beeindruckende Bilder mit poetischem Text und fesselnder Musik: Lars Ruppel, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Poetry Slamer, hatte die Aufgabe, den Text in eine Art poetischem Reim zu verfassen. Für die Sprache fiel die Wahl auf Marc Bator, ehemaliger Tagesschausprecher und mittlerweile Sat1 Nachrichtensprecher.

Die Cannes Corporate TV & Media Awards sind das renommierteste Festival für Wirtschaftsfilme, Online Medien und Dokumentationen an einem der bedeutendsten Filmzentren der Welt. Cannes, die legendäre Stadt der Spiel- und Werbefilme an der fränzösischen Riviera. Hier werden die begehrten Delfin-Trophäen in Gold, Silber, Schwarz, Blau und Weiß im Strandhotel Palm Beach vergeben. Seit 2010 heißt die Film-Metropole alljährlich Film- und Medienschaffende, Produktionsfirmen und deren Auftraggeber aus aller Welt willkommen, um die besten Wirtschaftsfilme, Dokumentationen und Reportagen zu prämieren. Dieses Jahr wurden über 1.000 Wettbewerbsbeiträge in 42 Kategorien eingereicht. Eine hochkarätige Jury bestehend aus Emmy- und Oscarpreisträgern, Filmexperten, Profis aus der Marketing- und Kommunikationsbranche sowie Vertretern der Auftraggeber wählte aus den Einreichungen die Preisträger aus. Als Eckpunkte für „Fluidum“ wurde die Firmenphilosophie von Sigrist in zehn Punkten plakativ zusammengefasst. So entstanden Begriffe wie Wertigkeit, Teamklima, Lust auf Neues und Einzigartigkeit. „Das auf der Hand liegende Bild dann nicht wörtlich umzusetzen, sondern um die Ecke zu denken und die Begriffe zu visualisieren, war die große Aufgabe und gleichzeitig essenziell wichtig, um das Niveau des Filmes auf eine andere Ebene zu setzen“, erläutert Detlev Nelges. Durch die kommunikative Zusammenarbeit beider Firmen konnte die eigene Filmabteilung des Studios Gieske aus dem kreativen Vollen schöpfen. Besonders die Bildsprache, die normalerweise für das reine Bewegtbild steht, splittete das Studio auf: Warum nicht Bild und Sprache separat sehen und als gleichwertiges Stilmittel einsetzen?

Um die Idee, die Konzeption und die Umsetzung kümmerte sich komplett das Studio Gieske. Virtuelle Räume und 3D-Animationen wurde von der Tochterfirma „3Dnoise“ umgesetzt. Außerdem gab es Unterstützung durch Ballerina Alba Valenciano López vom Stadttheater Pforzheim und von der Bodypainterin Juli Boehm.