760_0900_136357_2022_Pforzheimer_Quartett.jpg
Detlef Wolfinger, Alexander Busch, Stephan Schmidt und Jens Zimmermann (von links im Uhrzeigersinn).  Foto: Privat 

Pforzheimer Quartett hat sich einen Namen gemacht: Heidelberger Vermögen erhält Prädikat „cum laude“

Heidelberg/Pforzheim. Im November 2020 zeichnete der Elite Report des Handelsblattes die Heidelberger Vermögen mit dem Prädikat „cum laude“ aus. Die stetige Arbeit zahlt sich offenbar aus, so dass sie Ende 2021 zum zweiten Mal in Folge die bedeutende Auszeichnung erhielt. „Von insgesamt 362 untersuchten Häusern haben wir es unter die besten 42 Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum geschafft“, freut sich Geschäftsführer Stephan Schmidt.

Im Oktober 2016 nahm die Heidelberger Vermögensmanagement GmbH (kurz: Heidelberger Vermögen) ihre Geschäftstätigkeit auf und erlang im gleichen Jahr die Lizenz nach Paragraf 32 KWG. Als „Start-up“ fing das Unternehmen bei null an und machte sich in der Branche rasch einen Namen. Seitdem ist einiges passiert um das elfköpfige Team des kleinen, aber feinen Vermögensberaters mit Sitz im Herzen Heidelbergs. Seit Beginn an sind Geschäftsführer Stephan Schmidt und Jens Zimmermann (Prokurist und Leiter Portfoliomanagement) dabei. Detlef Wolfinger (Senior Berater) verstärkte im Jahr 2017 das Team und mit Alexander Busch (Portfoliomanager) war das Pforzheimer Quartett 2021 komplett. Alle vier sind „waschechte Pforzheimer“ und stammen aus dem Private Banking der Volksbank Pforzheim. Daher erstreckt sich das Klientel der Heidelberger Vermögen über ganz Baden-Württemberg und durch persönliche Kontakte zählen auch viele Kunden aus Pforzheim und dem Enzkreis dazu.

Ein erfolgreiches Team

„Der persönliche Kontakt zwischen Kunden und Berater hat bei der Heidelberger Vermögen oberste Priorität“, sagt Schmidt. In der heutigen Zeit sei dies nicht mehr der Standard. „Banken ziehen sich immer mehr zurück oder bieten den anonymen Weg über Kundenservicecenter an. Der direkte Draht zum Berater schwindet.“ Alle Mitarbeiter können auf einen langjährigen und erfolgreichen Erfahrungsschatz im Private Banking und der Vermögensverwaltung verweisen. Geleitet wird das Team von den Geschäftsführern Stephan Schmidt und Daniel Kolb. Mit Andreas Job hat das Unternehmen seit 2017 ein zusätzliches Ass im Ärmel. Der Prokurist verfügt als Finanzierungsspezialist über eine fast 30-jährige Berufserfahrung im Kreditbereich.

Die Heidelberger Vermögensmanagement GmbH bietet privaten, professionellen und institutionellen Kunden Unterstützung in Sachen Vermögensverwaltung, Vermögensberatung sowie die Vermittlung weiterer Finanzdienstleistungen an. Sie verfügt über ein risikoorientiertes Vermögensmanagement. Leitlinien sind dabei nach eigenen Angaben nicht Gewinnmaximierung und Shareholder Value, sondern vielmehr Nähe, Vertrauen und Nachhaltigkeit. „Die Kunden sollen verstehen was ihnen empfohlen wird und können sicher sein, dass die Berater zu 100 Prozent dahinter stehen“, ergänzt Daniel Kolb.

Lothar Neff

Lothar Neff

Zur Autorenseite