760_0900_134903_223901270.jpg
Die Corona-Soforthilfe sollte Unternehmen helfen, die Liquiditätsengpässe zu überbrücken.   Foto: Monika Skolimowska/dpa (Symbolbild)

Rückzahlung von Corona-Soforthilfen: Droht Firmen in der Region Ärger?

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Für manche Unternehmer könnte es ein böses Erwachen gehen: Seit Mitte Oktober versendet die L-Bank Anschreiben an alle Empfänger der Soforthilfe. Waren die Angaben bei der Antragsstellung korrekt? Wenn nicht, dann müssen Betroffene, den zu viel bewilligten Betrag zurückzahlen. Die Rückmeldefrist läuft noch bis zum 19. Dezember - mit einer Ausnahme für Selbstständige, die sich von einem Steuerberater beraten lassen.

Im Zuständigkeitsbereich der Handwerkskammer Karlsruhe wurden rund 11.000 Anträge bearbeitet, davon rund 3.000 Anträge im Nordschwarzwald, heißt es auf

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?