nach oben
Samsung drängt mit dem Kauf des Elektronik-Konzerns Harman massiv ins Autogeschäft.
Samsung drängt mit dem Kauf des Elektronik-Konzerns Harman massiv ins Autogeschäft. © dpa
14.11.2016

Samsung kauft Harman und drängt ins Autogeschäft

Seoul/Karlsbad. Samsung drängt mit dem Kauf des Elektronik-Konzerns Harman massiv ins Autogeschäft. Der südkoreanische Smartphone-Marktführer einigte sich auf den Kauf der US-Firma für insgesamt rund acht Milliarden Dollar. Harman macht rund zwei Drittel seines Geschäfts mit Autoelektronik und rüstet unter anderem auch Fahrzeuge deutscher Hersteller mit Unterhaltungsanlagen aus.

Zugleich arbeitet der Konzern an der Vernetzung von Autos und Sicherheitssystemen. Zum amerikanischen Harman-Konzern gehört auch die Tochterfirma Harman Becker Automotive Systems GmbH mit Hauptsitz in Karlsbad, wo am Standort Ittersbach rund 1000 Mitarbeiter beschäftigt sind. Harman hatte dort im Jahr 1995 die Firma Radio-Becker übernommen.