760_0900_100355_steuler.jpg
Der Standort von Steuler Fliesen im Mühlacker Gewerbegebiet bleibt bestehen.  Foto: Gonzalez 

Steuler Fliesen baut 50 Stellen ab - Mühlacker betroffen

Mühlacker. Keine guten Nachrichten für die Beschäftigten bei Steuler Fliesen in der Senderstadt. Wie das Unternehmen mit Hauptsitz in Höhr-Grenzhausen bei Koblenz am Donnerstagabend bekannt gab, stehen umfangreiche Veränderungen an, welche die gesamte Gruppe betreffen. Davon ist besonders das Werk in Mühlacker betroffen. „Leider geht mit dieser Maßnahme auch der Wegfall von rund 50 Arbeitsplätzen einher“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Steuler-Fliesen produziert dort derzeit mit rund 200 Mitarbeitern jährlich drei Millionen Quadratmeter Wandfliesen. „Auf einer der Linien in Mühlacker können ausschließlich kleinformatige Fliesen produziert werden, für die die Nachfrage und Preise in den letzten Jahren immer weiter gesunken sind“, heißt es in einer Pressemitteilung. Eine kostendeckende Herstellung sei daher bereits seit längerem nicht mehr möglich gewesen. „Eine Umrüstung der Linie in diesem alten Teil der Fabrik wäre nur zu sehr hohen Kosten möglich gewesen“, heißt es weiter.

Daher habe sich die Unternehmensleitung dazu entschlossen, die unrentable Produktionslinie spätestens zum Jahresende einzustellen. Für die betroffenen Mitarbeiter sollen nun in den nächsten Wochen gemeinsam mit dem Betriebsrat entsprechende Lösungen gesucht werden. „Ein verantwortungsvoller und fairer Umgang mit den Betroffenen ist gerade für uns als Familienunternehmen sehr wichtig“, betont Geschäftsführer Michael Steuler.

„Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber wir haben auch die Verantwortung, die Zukunft des gesamten Unternehmens für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern. Wir haben ambitionierte Wachstumspläne,“ so Steuler. „Wir wollen alle unsere Kräfte auf Wachstumsthemen wie dünne Wand- und Bodenfliesen, großformatige Produkte, Outdoor-Platten und auch verstärkte Anstrengungen in wachsenden Exportmärkten konzentrieren“, so der Geschäftsführer.

Es werde im Rahmen der Umstrukturierung weitere erhebliche Investitionen in die 16 Standorte der Steuler Fliesengruppe geben – auch Mühlacker sei Teil dieser langfristigen Planungen“, so Steuler.