760_0900_85282_girrbach.jpg
Karl Girrbach ist tot.  Foto: Privat 

Trauer um Dentalunternehmer Karl Rudolf Girrbach

Pforzheim. Schon in jungen Jahren führte ihn sein Weg in die Dentaltechnik, der er ein Leben lang verbunden blieb. Der Pforzheimer Unternehmer Karl Rudolf Girrbach ist am vergangenen Freitag im Alter von 78 Jahren gestorben. Als junger Mann absolvierte er nach dem Zweiten Weltkrieg eine kaufmännische Lehre in der Dentalwarengroßhandlung Südwest, die sein Vater Herbert Girrbach 1936 gegründet hatte.

Der gebürtige Eutinger war viel auf Geschäftsreisen und knüpfte dabei ein internationales Netzwerk. 1975 übernahm er nach dem Tod des Vaters dessen Handelsunternehmen, das er nach und nach um die Herstellung eigener Produkte erweiterte.

Bis 2004 führte er die Firma Girrbach Dental, die damals mit dem österreichischen Unternehmen Amann fusionierte, wo Tochter Jutta Girrbach in der Geschäftsleitung tätig ist. Amann Girrbach ist mit 400 Mitarbeitern in mehr als 90 Ländern einer der weltweit führenden Anbieter von digitaler Dentaltechnik mit den beiden Firmensitzen in Pforzheim und Koblach (Vorarlberg).

Karl Girrbach erkannte frühzeitig die Möglichkeiten der CAD/CAM-Technologie für Systemlösungen und Produkte zur Herstellung hochpräziser Dentalprothetik wie Kronen, Brücken und Vollprothesen.

Auch im Ruhestand blieb er Visionär, Mentor und treibende Kraft für seine Mitarbeiter, die dem Seniorchef damals eine Reise zum New York-Marathon schenkten. Der 65-jährige absolvierte tatsächlich mehrere Marathonläufe und war als rüstiger Senior selbst als Triathlet am Start.

Engagement für Wartbergbad

Statt zugedachter Blumen bittet die Familie – ganz im Sinne des Verstorbenen – um eine Spende für den Förderverein Wartbergbad. Denn dem Erhalt des Freibads widmete der Pensionär bis zuletzt viel Energie – so zeichnete Karl Girrbach im Vorstand als Referent für Grünarbeit für die gärtnerische Verschönerung des Bads verantwortlich. Er hinterlässt Ehefrau, drei Töchter mit Familien sowie mehrere seiner ursprünglich zwölf Geschwister.

Die Trauerfeier findet am Freitag um 14 Uhr in der Evangelischen Kirche in Eutingen statt.