nach oben
Am Tatort erinnern Blumen und Kerzen an das Drama vom Freitag.
Am Tatort erinnern Blumen und Kerzen an das Drama vom Freitag. © Foto: Lutz
Großeinsatz am Bahnhof in Mühlacker. Laut Polizei wurde der Täter hier festgenommen.
Großeinsatz am Bahnhof in Mühlacker. Laut Polizei wurde der Täter hier festgenommen. © Gonzalez
02.03.2018

Nach Bluttat an seiner Frau: Syrer veröffentlicht Video auf Facebook

Mühlacker. In einem längeren Video auf Facebook äußerste sich der Syrer zu seiner Bluttat, nachdem er seine Frau erstochen hatte. "Gerade bin ich zu meiner Frau gegangen um mit ihr zu sprechen und alle Probleme zu klären, um unsere Beziehung wieder bessern. Aber sie hat mich rausgeschmissen, woraufhin ich sie mit dem Messer erstochen habe."

Am Freitagnachmittag hatte der 41-jähriger Syrer in einer Wohnung in Mühlacker seine 37-jährige Ehefrau getötet. Daraufhin ist er zunächst mit einem der gemeinsamen Söhne zu Fuß geflüchtet. Anschließend veröffentlichte der Täter das Video von sich selbst auf Facebook, das ihn direkt nach der Tat zeigt. Darin sieht man den 41-Jährigen mit blutverschmierten Händen.

Darin sagt er übersetzt: "Ich habe das Haus verkauft und alles verloren, nur damit wir in Frieden leben. Und sie hat das gemacht. Das ist nicht mein Fehler, sondern ihrer." Immer wieder betont er, er wolle nur mit seinem Sohn alleine leben.

(Den kompletten Text lesen Sie hier)

Die minderjährige in der Wohnung verbliebene Tochter verständigte die Polizei gegen 16.30 Uhr von der Tat. Ein Großaufgebot der Polizei fahndete nach dem flüchtigen Täter und konnte ihn kurze Zeit später am Bahnhof in Mühlacker festnehmen. Augenzeugenberichten zufolge waren auch einige Zivilpolizisten vor Ort.

Die getötete Ehefrau ist laut Polizei ebenfalls von syrischer Staatsangehörigkeit. Die Kinder des Paares befanden sich zur Tatzeit in der Wohnung an der Hermann-Hesse-Straße in Mühlacker. Ob sie das Tötungsdelikt miterlebt haben, ist bislang noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. "Die Kinder werden nun vom Jugendamt betreut", erklärte eine Sprecherin der Polizei gegenüber der PZ. Weitere Details wollten Polizei und Staatsanwaltschaft am Abend nicht nennen. Auch am Samstag gab es keine neuen Infos zum Vorfall.

Anais
02.03.2018
37-Jährige von Ehemann erstochen - Polizei-Großeinsatz in Mühlacker

Oder war er eifersüchtig und gewalttätig, wie tausende andere Ehemänner? Man weiß es nicht. mehr...

echolot
02.03.2018
37-Jährige von Ehemann erstochen - Polizei-Großeinsatz in Mühlacker

Aha, die "Einschläge" kommen näher. mehr...

Anais
02.03.2018
37-Jährige von Ehemann erstochen - Polizei-Großeinsatz in Mühlacker

[QUOTE=Weißglas;296626]Stimmt auch wieder. Aber es gibt auch Gewaltbereite Ehefrauen[/QUOTE] Sie wollen relativieren. Das ist okay. Irgendeinen Scheiß müssen Sie ja schließlich schreiben nach der langen Enthaltsamkeit. mehr...

echolot
02.03.2018
37-Jährige von Ehemann erstochen - Polizei-Großeinsatz in Mühlacker

[QUOTE=Anais;296625]Oder war er eifersüchtig und gewalttätig, wie tausende andere Ehemänner? Man weiß es nicht.[/QUOTE] Mit Männern haben Sie Ihre Probleme, gell? Immer die gleiche Leier. mehr...