nach oben
Das Hochwasser hielt die Feuerwehr in Mühlacker in Atem. © Foto: Schierling
05.01.2018

Vollgelaufener Keller: Hochwasser in Enzberg und Mühlhausen

Mühlacker. Während der Pegelstand in Pforzheim fiel, hatten die Feuerwehrleute am Freitagnachmittag in Mühlacker noch alle Hände voll zu tun und kämpften gegen das Hochwasser. Einsätze gab es dort unter anderem in Enzberg und in Mühlhausen.

In Enzberg war ein mobiler Hühnerstall vom Tailfinger Hof zum Opfer des Wassers geworden. Hier stand das Feld an der Brettener Straße komplett unter Wasser, sodass die Feuerwehr sicherstellen musste, dass die Erde nicht auf die Straße gespült wurde. In Mühlhausen pumpten die Feuerwehrleute den Keller einer Sportgaststätte an der Enz aus.

Bildergalerie: Hochwasser in Enzberg und Mühlhausen

Nach dem Sturmtief „Burglind“ hatte die Feuerwehr in Mühlacker kaum Zeit zum Durchatmen. Bereits in der Nacht auf Freitag war der Pegelstand der Enz auf die kritische Marke von 2,46 Meter gestiegen, sodass sich die Feuerwehr auf den Ernstfall vorbereitete. Während viele Bürger vor dem Fernseher saßen oder schon in ihren Betten lagen, ergriffen die Feuerwehrleute Sicherungsmaßnahmen in Mühlhausen und Lomersheim. Dort wurden an Teilen der Enz Barrieren eingebaut, um das Wasser von den Häusern fernzuhalten.

Bildergalerie: Hochwasser in Mühlacker

Hochwasser in Mühlacker.

Mehr zum Thema:

Kritische Marke in Mühlacker erreicht - Pegelstände sinken jedoch wieder

Die Angst vor den Wassermassen in Mühlacker

Hochwassergefahr: In Neuenbürg Tiefgarage mit Dammbalken geschützt

Überschwemmungen und Erdrutsche im Hochschwarzwald