nach oben
Hier unter diesen Bäumen im Stadtgarten – gleich neben dem Spielplatz und in Sichtweite des Springbrunnens – hat sich die brutale Messerattacke auf die junge Mutter ereignet. Foto: Ketterl
Hier unter diesen Bäumen im Stadtgarten – gleich neben dem Spielplatz und in Sichtweite des Springbrunnens – hat sich die brutale Messerattacke auf die junge Mutter ereignet. Foto: Ketterl
08.08.2018

23-Jährige im Stadtgarten niedergestochen: Was wir wissen - und was nicht

Pforzheim. Nach der Bluttat am Montagabend im Pforzheimer Stadtgarten laufen die Ermittlungen - und die Polizei hofft auf Zeugenaussagen. PZ-news fasst zusammen, was bisher bekannt ist - und was nicht.

WAS WIR WISSEN:

Das Opfer ist eine 23 Jahre alte, alleinerziehende Mutter aus Eritrea. Die Asylsuchende war zur Tatzeit mit ihrer im Kinderwagen liegenden Tochter im Stadtgarten unterwegs.

Das Tatwerkzeug ist ein 16 Zentimeter langes Küchenmesser, das die Polizei noch am Tatort sicherstellt. Damit stach der Täter auf die Frau ein, die Verletzungen am Hals und an den Händen aufwies.

Der Tatort ist unter den auf dem Foto abgebildeten Bäumen im Stadtgarten – gleich neben dem Spielplatz und in Sichtweite des Springbrunnens.

[Mehr zum Ablauf der Tat lesen Sie hier]

Die Ermittlungen hat eine fünf Beamte starke Truppe der unter anderem für Tötungsdelikte zuständigen Inspektion des Kriminalkommissariats Pforzheim übernommen.

Das eineinhalbjährige Mädchen, das während der Tat schlief, ist unmittelbar nach der Tat bei einer Pflegefamilie untergekommen.

WAS WIR NICHT WISSEN:

Der Täter ist noch auf der Flucht. Um wen es sich dabei handelt, ist noch unklar.

Eine Beschreibung des Täters liegt noch nicht vor.

Das Motiv ist daher ebenfalls noch nicht hundertprozentig geklärt. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen aber davon aus, dass kein fremdenfeindlicher Hintergrund vorliegt. Als wahrscheinlicher gilt eine Beziehungstat.

Mehr über den versuchten Totschlag, den Tatort sowie den Vater des Kindes, der im Schwäbischen lebt, lesen Sie am Mittwoch in der "Pforzheimer Zeitung".

Mehr zum Thema:

Versuchte Tötung im Stadtgarten: Junge Mutter brutal niedergestochen