760_0008_10419837_0S1A1619
Im Zuge des A8-Ausbaus wird die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Pforzheim-Nord von Freitag bis Montag in beide Richtungen voll gesperrt. 

A8-Anschlussstelle Pforzheim-Ost seit Montagmorgen teilweise gesperrt

Pforzheim. Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der Enztalquerung wird die Autobahn GmbH des Bundes die A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Pforzheim-Nord von Freitag, 8. April, ab 22 Uhr bis Montag, 11. April, voraussichtlich bis 5 Uhr in beide Fahrtrichtungen voll sperren. Wie die GmbH bekannt gab, wird außerdem bereits ab Montag, 4. April, ab 7 Uhr bis Montag, 11. April, voraussichtlich um 5 Uhr die Anschlussstelle Pforzheim-Ost in Fahrtrichtung Karlsruhe gesperrt.

Die Reaktion der Stadt

„Für uns als Stadt ist das von der Autobahn GmbH gewählte Wochenende unglücklich, weil es auf den Beginn der Osterferien fällt und damit für die innerstädtische Verkehrssituation eine riesige Herausforderung wird. Allerdings begrüßen wir es, dass seitens des Bundes die Baufirmen so koordiniert wurden, dass sie während der Sperrung alle ihre Arbeiten gleichzeitig durchführen können. Dadurch werden von der GmbH des Bundes zumindest mehrere Baumaßnahmen an einem Wochenende zusammengefasst, für die es sonst je eine eigene Vollsperrung gebraucht hätte“, erklärt Oberbürgermeister Peter Boch.

760_0008_10419840_0S1A1631
Bildergalerie

Erste A8-Anschlussstelle komplett dicht

Die Auswirkungen

Da während der Sperrung der Autobahn auch die Anschlussstelle Ost gesperrt sein wird, wird die gesamte östliche Innenstadt bedauerlicherweise vom Umleitungsverkehr betroffen sein. Es sind daher erhebliche Störungen im Verkehrsablauf zu erwarten. „Wir empfehlen, an dem betroffenen Wochenende – wo immer möglich – auf unnötige Autofahrten zu verzichten, die Strecke zu meiden oder wenn es geht, auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen“, so der Rathauschef.

Die Maßnahmen

Für die Wochenendsperrung stehen drei Baumaßnahmen auf der Agenda der verantwortlichen Autobahn GmbH Niederlassung Südwest. So wird die Überführung „Sallenbuschweg“ beim Rasthof Pforzheim-Ost abgerissen, während direkt daneben der Einhub des Überbaus für die neue Behelfsbrücke „Sallenbuschweg“ erfolgt. Nachdem das alte Brückenbauwerk zwischen Niefern-Öschelbronn und Eutingen bei der letzten Vollsperrung im September 2021 abgerissen worden war, werden nun die sechs Verbundträger des neuen Überbaus auf die Widerlager gebaut. Nach weiteren Arbeiten an der Brücke und den Straßen in den Anschlussbereichen ist die Überführung voraussichtlich im Sommer 2022 wieder frei für den Verkehr.

A8 Enztalquerung Raststätte AS PF Ost
Region

A8-Ausbau im Enztal: Autobahn im April wieder für zwei Tage voll gesperrt

Der Abbruch der Brücke zwischen Kieselbronn und Eutingen bildet die dritte Baumaßnahme. In diesem Bereich wird der künftige Streckenverlauf der Autobahn sowie der Kreisstraßenbrücke abgesenkt. Die Überführung wird im weiteren Bauverlauf durch einen Neubau ersetzt. Einzelne Baumaßnahmen sind abhängig von günstigen Witterungsverhältnissen. Sollte es am geplanten Vollsperrungstermin zu windig sein, müssten die Arbeiten an der Brücke zwischen Niefern-Öschelbronn und Eutingen auf einen Ausweichtermin im Mai verschoben werden. Gleichzeitig zu den Arbeiten an der Autobahn werden an der Anschlussstelle Pforzheim-Ost Entwässerungsleitungen für die neuen Regenklärbecken hergestellt.

Die Umleitung

Die Umleitung des überregionalen Verkehrs erfolgt zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Walldorf über die A81 und A6. Der regionale Verkehr wird während der Vollsperrung über die bestehenden Bedarfsumleitungen geführt: Die Umleitung in Fahrtrichtung Karlsruhe läuft über die U26a und U28 ab Anschlussstelle Pforzheim-Süd über Wurmberg, Wiernsheim und Niefern-Öschelbronn auf die B10. Im weiteren Verlauf führt die Umleitung nach Mühlacker und weiter über Ötisheim, Ölbronn-Dürrn und die B294 bei Pforzheim-Nord wieder zurück auf die Autobahn. Die Umleitung des Verkehrs in Fahrtrichtung Stuttgart erfolgt über die U7a und U9 bis zur Anschlussstelle Pforzheim-Süd auf die A8 in Richtung Stuttgart.