nach oben
Burger-Land war abgebrannt – nach einem Defekt in der Lüftungsanlage. Bald könnten an der Karlsruher Straße die Bagger anrollen für den Wiederaufbau. Die Managerstelle ist schon mal ausgeschrieben. Foto: Lorch-Gerstenmaier
13.06.2017

Burger King kommt wieder: Manager für Fastfood-Neubau gesucht

Pforzheim. Der Franchisenehmer von Burger King auf der Wilferdinger Höhe schreibt schon mal einen Chef-Posten aus. Der Bauantrag für den Neubau an alter Stätte - der Burger King an der Karlsruher Straße war am 29. Dzember 2015 niedergebrannt - liegt seit einem Monat vor und wird bis Ende Juli geprüft.

Burger King auf der Wilferdinger Höhe abgebrannt

Ermittlungen nach Brand bei Burger King Filliale in Pforzheim

Der neue Manager des Fastfood-Neubaus sollten unter anderem „Organisationstalent und Führungsqualitäten“ mitbringen, „offen im Umgang mit Menschen“, leistungsbereit, entscheidungsfreudig, kommunikativ, verantwortungsbewusst, zuverlässig und stressresistent sein. Dafür gibt’s auch Feiertags- und Nachtschichtzuschlag, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, einen „langfristigen, sicheren Arbeitspallatz in einem expandierenden Unternehmen“ und „kostenfreies Personalessen“. Das dürfte in der Regel aus gegrillten Bratlingen bestehen – gilt es doch, den Job des Restaurant-Managers (männlich oder weiblich) bei der Schloss Burger GmbH, einem Franchisenehmer von Burger King Deutschland, zu besetzen. Frühester Beginn laut Stellenanzeige: 1. September.

Bildergalerie: Flammenwand im Burger King auf der WiHö in Pforzheim

Am 29. Dezember brannte auf der Wilferdinger Höhe der Burger King lichterloh.

Bildergalerie: Vollbrand zerstört Burger King auf WiHö in Pforzheim - 1

Meterhohe Flammen schlugen den Feuerwehrleuten beim Brand im Burger King auf der Wilferdinger Höhe entgegen. Noch in diesem Sommer könnte hier ein Neubau hochgezogen werden.

Während der Bauantrag für das wiederaufzubauende Schnellrestaurant auf der Wilferdinger Höhe von der Stadt noch geprüft wird, läuft also bereits die Stellenausschreibung. Wenn die Stadt – noch vor der Sommerpause, also im Juli – entscheidet, ob sie dem Bauantrag entspricht, kann alles sehr schnell gehen. Von „zehn bis zwölf Wochen“ ist bei Burger King die Rede. „Die Planung läuft auf Hochtouren“, bestätigt ein Sprecher der Kette in München auf PZ-Anfrage. Am 24. April seien die Unterlagen vollständig eingereicht worden, so der städtische Pressereferent Philip Mukherjee.

Alles über den Brand vor eineinhalb Jahren gibt es in unserem >>> Rückblick <<<

Mehr zum Thema Burger-King-Neubau lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Bildergalerie: Vollbrand zerstört Burger King auf WiHö in Pforzheim - 2

Die Burger King Filiale auf der Wilferdinger Höhe ist bei einem verheerenden Brand nahezu vollständig zerstört worden.

Bildergalerie: Polizei sucht im Burger King nach der Brandursache

Bildergalerie: Einsturz-Gefahr: Feuerwehr und THW reißen Gebäude-Teil bei Burger King ab

Mehr zum Thema:

Nach Brand: Neue Pläne für den Burger King nehmen Gestalt an

Burger King auf der Wilferdinger Höhe: Erst mal Abriss – alles Weitere offen

Es war einmal ein „Burger King“ – Neuer Gastro-Unternehmer gesucht

Burger King auf der Wilferdinger Höhe: Erst mal Abriss – alles Weitere offen

Burger King bleibt Brandruine - freigestellte Mitarbeiter auf Jobsuche 

Ausgebrannter Burger King: Ursache fürs Flammenmeer steht fest 

Einsturzgefahr im Burger King erschwert Suche nach Brandursache

Burger King zerstört: Feuerwehr und THW mussten Teil des Gebäudes abreißen

Feuer im Burger King: Keine Hinweise auf Brandstiftung oder Fahrlässigkeit

Burger King auf Wilferdinger Höhe abgebrannt - Tankstelle gesperrt 

Einen Überblick über die großen vergangene Brände in Pforzheim und der Region finden PZ-Plus-Leser hier.