An der Fritz-Erler-Schule ist eine Schülerin der Berufsfachschule Wirtschaft positiv auf das Coronavirus getestet worden.
An der Fritz-Erler-Schule ist eine Schülerin der Berufsfachschule Wirtschaft positiv auf das Coronavirus getestet worden. 

Corona-Fall an Pforzheimer Fritz-Erler-Schule: 23 Personen in Quarantäne

Pforzheim. An der Pforzheimer Fritz-Erler-Schule ist eine Schülerin der Berufsfachschule Wirtschaft positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das hat die Stadt am Freitagnachmittag in einer Pressemitteilung bekanntgegeben.

In Quarantäne befinden sich deshalb 18 Schüler und fünf Lehrkräfte. Die Kontaktpersonen werden derzeit durch das zuständige Gesundheitsamt verständigt. Diese werden alle auf das Coronavirus getestet und müssen für 14 Tage ab dem Zeitpunkt des letzten Kontakts zu der infizierten Person in häuslicher Quarantäne bleiben. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wird der Schulbetrieb fortgesetzt, weitere Hygienemaßnahmen hält dieses nicht für nötig. Für Kontaktpersonen von Kontaktpersonen besteht laut Pressemitteilung kein Handlungsbedarf.

Baden-Württemberg

Maskenpflicht im Unterricht: Baden-Württemberg verschärft Maßnahme an weiterführenden Schulen