AdobeStock_331125433
Die Auswirkungen von Covid-19 und die Maßnahmen wie etwa wesentlich weniger Sitzplätze in den Restaurants und die Schließung der Gasträume zur Bekämpfung der Pandemie hätten die wirtschaftliche Situation des Restaurants "Aposto" in den vergangenen Monaten weiter verschärft. 

Corona-Pandemie: "Aposto" an der Bahnhofstraße in Pforzheim schließt

Pforzheim. Das italienische Restaurant „Aposto“ an der Bahnhofstraße hat seit Ende November geschlossen. Nach 13 Jahren am Standort nahe dem Bahnhof kam jetzt das Ende für einige überraschend. Für die Belegschaft war das ein Schock.

760_0900_122075_Pforzheim_Innenstadt_Luftbild_01.jpg
Pforzheim+

Ein wohlmeinend-kritischer Blick über Pforzheim: Deshalb sollten die Bürger ihre Stadt mögen

Die Auswirkungen von Covid-19 und die Maßnahmen wie etwa wesentlich weniger Sitzplätze in den Restaurants und die Schließung der Gasträume zur Bekämpfung der Pandemie hätten die wirtschaftliche Situation des Restaurants in den vergangenen Monaten weiter verschärft. Laut Betriebsleiter Tobias Feucht waren 59 Schließungstage im ersten Lockdown und Reparaturen im Vorjahr Gründe dafür, dass sich die Insolvenz nicht mehr verhindern ließ. Es waren zuviel Kosten aufgelaufen, die nicht erwirtschaftet werden konnten. 

Martina Schaefer

Martina Schaefer

Zur Autorenseite