nach oben
Ein schlimmes Bild bietet sich an der Unfallstelle: Zwei der beteiligten Fahrzeuge sind total demoliert. © Reinhardt
11.05.2019

Frontalzusammenstoß bei Pforzheim - mehrere Verletzte

Pforzheim. Zwei Fahrzeuge waren am Samstagnachmittag an einem schweren Unfall zwischen der neuen Westtangente und dem Ortsausgang von Pforzheim in Richtung Dietlingen beteiligt. Es gab vier schwerverletzte Personen.

Zunächst berichtete die Polizei von sechs beteiligten Fahrzeugen, vor Ort waren es aber zwei. Insgesamt sechs Personen sollen am Unfall beteiligt gewesen sein. Ein 44-jähriger VW-Fahrer war von Pforzheim kommend auf der Dietlinger Straße/L562 in Richtung Keltern unterwegs. Am Ortsausgang kam er auf regennasser Fahrbahn in einer langgezogenen Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal auf den ordnungsgemäß entgegenkommenden BMW eines 36-jährigen Autofahrers.

Durch den  Aufprall wurde der VW-Führer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Beide Fahrer und zwei 39- und 7-jährige Mitfahrer im BMW wurden durch den Unfall schwer verletzt. Der Schaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Die L562 war zur Unfallaufnahme bis gegen 17 Uhr voll gesperrt. Es bestand eine örtliche Umleitung.

Schreckliches Unfallwochenende 

Es ist kein guter Tag für Autofahrer in der Region. Die Rettungskräfte sind nahezu im Dauereinsatz. Am Samstag hatten sich bereits zwei furchtbare Unfälle ereignet. In der Nacht auf Sonntag gab es einen weiteren tödlichen Unfall.

Auto prallt in Pforzheim gegen Baum und überschlägt sich – 27-Jähriger stirbt

Tödlicher Unfall bei Tiefenbronn: 30-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum

Ford-Fahrer fährt in Fußgängergruppe und flüchtet - Ein Toter, drei Verletzte