760_0900_134566_Wunschbaumaktion_Kinderschutzbund_01.jpg
Eine beliebte Aktion: René Baum, Mitglied des Volksbank-Vorstands (links), Doris Möller-Espe, Geschäftsführerin beim Kinderschutzbund, und Thomas Satinsky, Geschäftsführender PZ-Verleger, hängen Wunschkärtchen bedürftiger Kinder zur Abholung an den geschmückten Weihnachtsbaum im VolksbankHaus.  Foto: Meyer 

Hier werden Kinderträume wahr: Wunschbaum steht im Pforzheimer VolksbankHaus bereit

Pforzheim. Sie träumen von Puppenkleidern, einem Polizeiauto oder einer warmen Winterjacke – jene 200 Kinder, deren Wünsche seit Donnerstagnachmittag den großen Weihnachtsbaum im VolksbankHaus schmücken. Bereits seit 2007 sammelt der Kinderschutzbund Pforzheim/Enzkreis jährlich Weihnachtswünsche bei den betreuten bedürftigen Familien.

Wer den Kindern im Alter von null bis 18 Jahren eine Freude machen möchte, kann sich in den kommenden Tagen einen der Wünsche vom Baum nehmen, das entsprechende Geschenk besorgen und bis zum 13. Dezember zusammen mit dem Wunschkärtchen im VolksbankHaus oder beim Kinderschutzbund, Tunnelstraße 33, abgeben. „Wichtig ist, dass die Geschenke unverpackt sind“, betont Doris Möller-Espe, Geschäftsführerin beim Kinderschutzbund.

Der musikalische Rahmen der Aktion müsse leider coronabedingt erneut ausfallen, bedauert René Baum, Vorstandsmitglied der Volksbank beim Pressegespräch. Üblicherweise singen zum Auftakt Kinder der Chorakademie. Auch die „Pforzheimer Zeitung“ unterstützt die Aktion. „Für uns ist das nicht bloß Tradition, sondern eine Herzensangelegenheit“, so der Geschäftsführende Verleger Thomas Satinsky.

760_0900_134375_menscheninnot.jpg
Region

PZ-Hilfsaktion „Menschen in Not“ sammelt auch 2021 für Bedürftige in der Region

Anke Baumgärtel 2

Anke Baumgärtel

Zur Autorenseite