Kopie von Kopie von polizeieinsatz
Der Einsatz am Pfälzer Platz, den dieser Ausschnitt eines Videos zeigt, ist umstritten.  Foto: Screenshot PZ 

Nach Verdacht auf Polizeigewalt in Pforzheim: Ermittlung gegen vier Polizisten des Reviers Nord

Pforzheim. Die Kriminalinspektion I der Kripo-Direktion mit Sitz in Calw untersuche einen Fall möglicher Polizeigewalt durch Beamte des Reviers Nord vom 23. Oktober, so der Leitende Oberstaatsanwalt Franz-Josef Heering auf PZ-Anfrage. Es gebe laut Heering „keinen Hinweis auf eine Personenidentität“. Der Stuttgarter Anwalt Hans-Christian Arnsperger wirft im Auftrag seines Pforzheimer Mandanten „bislang namentlich nicht bekannten Polizeibeamten“ vor, den 38-Jährigen vor der Gewahrsamszelle „zu Boden geworfen, getreten und geschlagen“ zu haben. Für einen anderen Fall – vom gleichen Tag, bloß ein paar Stunden später – hat man den Ermittlungsauftrag dem Polizeipräsidium Stuttgart übertragen.

„Das ist die Ausnahme“, sagt Heering. Immerhin hatte der Fall im Netz für große Aufregung gesorgt und die Netz-Community gespalten:

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?