Symbolfotos Polizei Blaulicht Kriminalitaet Gewalt 1
Die Polizei bestätigte am Montagabend, dass eine Vermisstenmeldung eingegangen sei.

Aufatmen im Fall der vermissten 13-Jährigen: Das Mädchen ist aufgetaucht

Niefern-Öschelbronn. Der Suchaufruf ist in den sozialen Medien hunderte Male geteilt worden, die Anteilnahme war riesig. Jetzt ist die vermisste 13-Jährige aus Niefern-Öschelbronn wieder zu Hause. 

Wie Polizeisprecher Frank Otruba am Dienstagmorgen auf PZ-Nachfrage bestätigte, ist die Schülerin in der Nacht zum Dienstag zu Hause aufgetaucht. Demnach habe der Vater des Mädchens die Beamten um 23.30 Uhr angerufen und mitgeteilt, dass die 13-Jährige wohlbehalten daheim angekommen sei. 

Am Montagmorgen hatte die Jugendliche ihr Zuhause verlassen, war aber nie in der Schule in Niefern aufgetaucht. Verwandte und Freunde der 13-Jährigen verbreiteten einen Suchaufruf in den sozialen Medien. Die Polizei überprüfte mehrere mögliche Hinwendungsorte, konnte das Mädchen aber zunächst nicht auffinden.