760_0900_113367_Andy_Burgert_Gitarre.jpg
Die Leidenschaft zur Musik liegt bei der Wiernsheimer Familie im Blut. Bei seinem heutigen Auftritt wird Andy Burgert auch von seiner Familie begleitet.  Foto: Hepfer 

Corona macht Musiker in der Region erfinderisch

Wiernsheim. Der gewohnte Alltag funktioniert nicht mehr, also müssen sich vor allem Selbstständige überlegen, wie sie die aktuelle Krisenzeit überbrücken. „Als es hieß, dass auch die Musikschulen schließen müssen, war mir sofort klar, dass ich meinen Schülern eine Alternative bieten muss“, so Andy Burgert.

Der Gitarrist und Sänger betreibt eine Musikschule in Wiernsheim und unterrichtet insgesamt rund 50 Kinder und Erwachsene pro Woche. Gerade in der jetzigen Phase wollen seine Schützlinge aber nicht auf die Musik verzichten müssen und so führte Burgert gemeinsam mit seinem Bruder in einem nahezu fließenden Übergang den Online-Unterricht ein.

Kultur

Üben mit Salome Tendies für „Imagine aus’m Fenster“ - diese Lieder werden am Sonntag gesungen

„Meinen Schülern hat die Idee gefallen und es klappt hervorragend“, freut sich der Familienvater. Andy Burgert lebt nämlich von seiner Musik und ist auf die Einnahmen von seinen Kunden angewiesen. Die Idee für die Online-Stunden ist aus den aktuellen Ereignissen heraus entstanden. Für ihn stand fest: „Entweder ich mache nichts mehr oder ich überlege mir etwas.“

Mehr über die Online-Musik lesen Sie am Freitag, 27. März 2020, in der „Pforzheimer Zeitung (Ausgabe Mühlacker)“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Wer zuhören und womöglich sogar einen finanziellen Beitrag zur Musik leisten will, kann sich Andy Burgerts Live-Konzert am Freitag, 27. März, ab 19 Uhr online unter www.facebook.com/burgertmusik ansehen.

Laura Cichecki

Laura Cichecki

Zur Autorenseite