AdobeStock_333014166
Vier Personen sind in Pforzheim und dem Enzkreis am Dienstag positiv auf das Coronavirus getestet worden. 

Coronavirus: Vier weitere Fälle in Pforzheim und dem Enzkreis - 10 neue Genesene

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw/Karlsruhe. In Pforzheim und dem Enzkreis gibt es an diesem Dienstag vier neue Corona-Fälle – gleichzeitig klettert aber auch die Zahl der Genesenen um zehn Zähler nach oben. Am Tag zuvor hatte das Gesundheitsamt 20 neue Fälle in der Region gemeldet. Bei ihnen handelte es sich vor allem um Reiserückkehrer sowie zwei Familien.

Eine der nun neu mit Corona infizierten Personen kommt aus Pforzheim und drei aus dem Enzkreis – jeweils einer davon aus Keltern, Kieselbronn und Neuenbürg. Erfreulich sind die insgesamt zehn neuen Genesenen in Stadt und Landkreis, zwei davon in Pforzheim und acht im Enzkreis.

Seit Beginn der Pandemie gibt es nun insgesamt 606 Fälle in der Goldstadt und 795 im Landkreis. Als aktuell infiziert gelten derzeit 37 in der Stadt und 30 im Landkreis. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 15,9 beziehungsweise 14,5 – also noch weit unter dem Warnwert von 35 oder dem Grenzwert von 50, bei dem neue lokale Einschränkungen drohen würden.

Acht neue Fälle in Karlsruhe

Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe meldet das Gesundheitsamt acht neue Fälle. Damit steigt die Gesamtzahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie auf 2012. Auch im Karlsruher Raum gibt es neue Genesene: An diesem Dinestag sind es 11 Personen, die wieder als gesund gelten.

Lagekarte_Corona_20200915_0000

Im Kreis Calw bleibt es unterdessen ruhig, was das Coronavirus betrifft. Die gute Nachricht vermeldete das Gesundheitsamt am frühen Dienstagabend: Es gibt an diesem Tag keinen weiteren Fall in dem Landkreis. Gleichzeitig gibt es vier neue Genesene.

Nina Tschan

Nina Tschan

Zur Autorenseite