nach oben
Genau hinschauen ist ihr Geschäft: Maral Saraie ist die neue Leiterin der Kommunalaufsicht beim Landratsamt.
Genau hinschauen ist ihr Geschäft: Maral Saraie ist die neue Leiterin der Kommunalaufsicht beim Landratsamt. © Enzkreis
18.02.2019

Maral Saraie übernimmt die Leitung der Kommunalaufsicht beim Landratsamt

Enzkreis. Sie bringt viel Fachwissen und Berufserfahrung mit und freut sich auf ihre neue Aufgabe: Maral Saraie wird zum 1. April die Leitung der Kommunalaufsicht im Landratsamt Enzkreis übernehmen. Das gab das Landratsamt am Montagmittag in einer Pressemitteilung bekannt.

Auf die 32-jährige Pforzheimerin warten damit anspruchsvolle Aufgaben: Zusammen mit ihrem Team übt sie dann die Rechtsaufsicht über die Kreisgemeinden, die Gemeindeverwaltungsverbände und Zweckverbände im Enzkreis aus. Das bedeutet, dass sie deren Handeln auf Gesetzmäßigkeit prüft und insbesondere die Einhaltung der Vorgaben des Kommunalrechts und des Kommunalen Wirtschaftsrechts überwacht. Außerdem gehören die Überörtliche Prüfung für Gemeinden unter 4.000 Einwohner sowie die Beratung und Information der Kreiskommunen zu ihren Aufgaben.

Die Organisationseinheit, die Maral Saraie nun leitet und die organisatorisch direkt dem Landrat unterstellt ist,  ist auch  Widerspruchsbehörde, Vergabeprüfstelle und oberste Dienstbehörde für die Bürgermeister im Enzkreis. Zudem steuert und koordiniert sie die Wahlen im Enzkreis. Angesichts der im Mai diesen Jahres anstehenden Kommunal- und Europawahlen beschert also schon allein dieser Bereich „der Neuen“ und ihrem Team viel Arbeit.

Doch Saraie sieht sich gut gerüstet: „Als gelernte Verwaltungsfachfrau mit einem Master in Public Management weiß ich um die Anliegen der Kommunen. Auch bin ich die Zusammenarbeit mit ihnen in der Beratungs- und Prüfungsarbeit gewohnt, schließlich war ich nach meiner ersten beruflichen Station in der Kämmerei in Bretten zunächst als Kommunalberaterin bei der Kommunalen Datenverarbeitung Region Stuttgart und dann zwei Jahre lang als Referentin bei der Gemeindeprüfungsanstalt Baden-Württemberg tätig.“

Daneben ist die ausgebildete Moderatorin seit einigen Jahren Dozentin an der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald und der Verwaltungsschule des Gemeindetags Baden-Württemberg; im Hauptberuf leitet sie seit Anfang 2017 den Fachbereich Finanzen der Gemeinde Weingarten (Baden).

Saraie verfügt also über ein breit gefächertes und fundiertes Wissen in den Bereichen Kommunalaufsicht, Rechnungsprüfung und Recht. „So gesehen ist für mich die vom Landratsamt mittelfristig in Aussicht gestellte Gesamtleitung dieser Bereiche eine besonders reizvolle Perspektive“, betont die Fachfrau, die sich im Januar erfolgreich dem Auswahlverfahren im Kreistag des Enzkreises gestellt hatte.  

„Mit dem Amtsantritt von Frau Saraie Anfang April geht eine längere krankheitsbedingte Vakanz zu Ende“, freut sich Landrat Bastian Rosenau. Er ist zuversichtlich, dass es Maral Saraie dank ihrer Fach- und Methodenkompetenz und ihrer offenen Art gelingen wird, die gute Zusammenarbeit mit den Kreisgemeinden fortzuführen.

PZ-news hatte bereits im Vorfeld über die Wahl berichtet: Spannende Aufpassersuche: Kreistag schließt Lücke bei der Kommunalaufsicht

Eine weitere neue Personalie hat das Landratsamt am Montag ebenfalls bekannt gegeben. Sandra Kohler wird Persönliche Referentin von Landrat Rosenau.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Pforzheimer Zeitung und im Epaper auf PZ-news.de.