Kopie von 760_0900_124818_Herrenwaagbruecke_Kollros.jpg
Die Verkehrsführung an der Baustelle wird ab Mittwoch, 28. Juli, in der Enzstraße umgebaut und für den Bau der neuen Herrenwaagbrücke eingerichtet. 

Neuer Anlauf am Herrenwaag in Mühlacker - Verkehrsführung wird angepasst

Mühlacker. Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe hat am 1. März der Neubau der Herrenwaagbrücke in Mühlacker begonnen. Die Verkehrsführung an der Baustelle wird ab Mittwoch, 28. Juli, in der Enzstraße umgebaut und für den Bau der neuen Herrenwaagbrücke eingerichtet. Durch die Optimierung des Bauablaufs können ab Ende August 2021 zwei Bauphasen parallel ausgeführt werden, ohne dass es zu wesentlichen zusätzlichen Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer kommt. Das teilte das zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe in einem Bericht an die Presse mit.

Derzeit wird die Gründung des Widerlagers für die neue Brücke auf der Dürrmenzer Enzseite hergestellt. Am gegenüberliegenden Enzufer sind mittlerweile von verschiedenen Versorgungsträgern Telekommunikationsleitungen umgelegt worden. Nach Abschluss der Arbeiten an den Leitungen in der Enzstraße wird die Verkehrssicherung für die Arbeiten an der neuen Herrenwaagbrücke auf der Mühlacker Enzseite ab 27. Juli aufgebaut. Der Bereich des neuen Brückenwiderlagers kann dann vom motorisierten Verkehr nur wechselseitig befahren werden. Die Regelung des Verkehrs erfolgt mittels einer Baustellenampel, die die festinstallierte Lichtsignalanlage ersetzt. Größere Behinderungen und Einschränkungen werden im Vergleich zur Verkehrsführung während der Arbeiten an den Kommunikationsleitungsarbeiten nicht erwartet.

760_0008_9890732_Herrenwaagbruecke_Muehlacker
Region+

Mühlacker Gemeinderat kritisiert Vorhaben am Herrenwaag: „Radwegeplanung aus dem letzten Jahrhundert“

Ab Ende August 2021 beginnt eine weitere neue Bauphase. Nachdem zwischen der ausführenden Baufirma, dem Regierungspräsidium sowie der Stadt Mühlacker verschiedene Abstimmungsgespräche stattgefunden haben, war es möglich, den Bauablauf anzupassen und zu optimieren. Die Arbeiten der Bauphase eins, die den Neubau der Brücke beinhaltet, und der Bauphase zwei, in der der Kreisverkehr im Bereich des Marktplatzes gebaut wird, werden nun parallel ausgeführt. Für den Bau dieses ersten Kreisverkehres wird die Straße „Marktplatz“ ab Ende August 2021 für den motorisierten Verkehr gesperrt und eine innerörtliche Umleitung eingerichtet. Fußgänger können die Gehwege in diesem Bereich weiterhin nutzen.

Die Arbeiten am Kreisverkehr werden bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die Arbeiten an der Brücke werden nach derzeitigem Stand im Frühjahr des kommenden Jahres fertiggestellt. Durch die neue Kombination der Bauphasen eins und zwei können die entstandenen Verzögerungen im Bauablauf aufgeholt werden. Mit zusätzlichen Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer im Vergleich zum ursprünglichen Bauablauf wird nicht gerechnet.