Bewaffneter von Oppenau weiter auf der Flucht
Mehrere Leser der PZ haben sich am frühen Montagmorgen gefragt, warum gegen 4.30 Uhr ein Hubschrauber über Birkenfeld gekreist ist. 

PZ-Leser nachts von Hubschrauber aufgeschreckt: Polizei sucht in Birkenfeld nach flüchtigem Einbrecher

Birkenfeld/Pforzheim-Dillweißenstein. Mehrere Leser der PZ haben sich am frühen Montagmorgen gefragt, warum gegen 4.30 Uhr ein Hubschrauber über Birkenfeld gekreist ist und mehrere Polizeiautos durch den Ort gefahren sind. Laut Polizei wurde nach einem flüchtigen Einbrecher gesucht.

Vorausgegangen sei der Suche ein Fall von besonders schwerem Diebstahl. Gegen 4 Uhr war demnach ein noch unbekannter Täter in einen Betrieb in der Birkenfelder Hauptstraße eingebrochen. Laut Polizei-Pressesprecher Frank Weber schlug der Gesuchte mit einem Kanaldeckel den Glaseinsatz einer Tür ein und gelangte so in den Verkaufsraum, wo er Schmuck und Uhren im Wert eines vierstelligen Betrags mitnahm. Hinzu komme ein Sachschaden ebenfalls im vierstelligen Bereich.

WhatsApp Image 2021-05-10 at 09.58.44
Pforzheim

Auf A8 bei Wimsheim: Lastwagen-Anhänger komplett ausgebrannt

Danach sei der Mann zu Fuß über die Heergasse in Richtung des Birkenfelder Friedhofs geflüchtet. Die anschließende Suche der Polizei verlief bislang erfolglos, so Weber. Im Einsatz war neben mehreren Polizeistreifen auch jener Hubschrauber bis gegen 5 Uhr, den mehrere PZ-Leser gehört oder gesehen hatten.

So wird der mutmaßliche Täter beschrieben:

Die Polizei sucht nach einem männlichen etwa 170 Zentimeter großen, schlanken Mann, der einen grauen Jogginganzug mit Kapuze und weiße Turnschuhe angehabt haben soll. Über dem Jogginganzug habe er zudem ein schwarzes T-Shirt getragen, so Weber. Die Polizei gehe derzeit von einem Tatverdächtigen aus.

Dass bei einem Einbruch auch einmal ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kommt, sei nicht ungewöhnlich, hänge aber vom Einzelfall ab, so der Polizei-Sprecher. In dem Fall hätten ein vollendeter Einbruch mit einem Fall von besonders schwerem Diebstahl sowie ein flüchtiger Tatverdächtiger und ein hoher Schaden vorgelegen. Nicht bei jedem Einbruch fordere die Polizei einen Hubschrauber an, abhängig sei das auch immer von Wetter und Örtlichkeit.

Vermisster in Dillweißenstein schnell gefunden

Auch über Dillweißenstein war am späten Sonntagabend ein Hubschrauber unterwegs gewesen: Gegen 23.30 Uhr wurde dort laut Polizei nach einer vermissten Person gesucht, die aber schnell gefunden werden konnte.