760_0900_144616_.jpg
Im Alter lässt die Reaktionsfähigkeit laut Unfallforschern nach – das kann beim Autofahren gefährlich werden.   Foto: picture alliance / Wolfram Kastl/dpa | Wolfram Kastl

Tödlicher Unfall durch 89-Jährige in Karlsbad: Wann ist ein Mensch zu alt zum Autofahren?

Karlsbad/Enzkreis/Pforzheim. Die Horrorfahrt in Langensteinbach, bei der am Dienstag eine 89-jährige Autofahrerin einen Fußgänger tödlich verletzte, weil sie laut Polizei aus Versehen das Gaspedal durchdrückte und auf den Gehweg kam, wirkt bei den PZ-Lesern nach. Beispielhaft fragt einer: "Wann kommen endlich Tests für ältere Leute? Einfach alle paar Jahre ein Eignungstest machen, ob sie noch fähig sind, am Straßenverkehr teilzunehmen." Aber wie hoch ist die Unfallgefahr älterer Autofahrer wirklich?

Der Führerschein in Deutschland gilt ein Leben lang – ohne verpflichtende Gesundheitschecks oder

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?