AdobeStock_322149708
Traurige Nachrichten aus Nagold: Dort verstarb ein 90-Jähriger im Krankenhaus in Zusammenhang mit dem Coronavirus. 

Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Calw - 83 Fälle in Pforzheim und dem Enzkreis

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Im Kreis Calw ist eine weitere Person in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Dort wurden am Donnerstag außerdem 20 neue Fälle gemeldet, die Gesamtzahl liegt nun bei 231. Elf neue bestätigte Corona-Infektionen meldete das Gesundheitsamt Enzkreis/Pforzheim. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Fälle auf 83. Nachdem am Mittwoch für Pforzheim kein neuer Fall ermittelt wurde, sind nun am Donnerstag zwei hinzugekommen. Im Enzkreis kamen neun neue Fälle hinzu.

Damit verteilen sich die bestätigten Corona-Fälle im Gesunheitsamts-Bereich auf 25 Fälle in Pforzheim und 58 Fälle im Enzkreis. Die meisten Fälle im Enzkreis verzeichnen Niefern-Öschelbronn und Heimsheim mit je sechs Fällen, gefolgt von Ötisheim, Kämpfelbach und Birkenfeld mit je fünf Fällen. Erstmals hat nun auch Tiefenbronn einen Corona-Fall vorzuweisen. Weiterhin ohne Fall sind die Gemeinden Neuenbürg, Engelsbrand, Knittlingen, Sternenfels, Maulbronn, Ölbronn-Dürrn und Kieselbronn.

Corona_Fallzahlen_2020.03.26

Positiv ist auch, dass kein neuer Corona-Toter im Bereich des Gesundheitsamts Enzkreis/Pforzheim gemeldet wurde. Bislang ist er ein Mann aus Ötisheim an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Im Landkreis Karlsruhe gibt es ebenfalls bislang nur einen Todesfall, während es schon zwei im Kreis Calw sind.

20 weitere Corona-Fälle im Landkreis Calw

Im Landkreis Calw gibt es 20 weitere bestätigte Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus. Am Donnerstag wurde der dritte in Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung stehende Todesfall aus dem Kreis Calw bekannt. Es handelt sich um einen 90-jährigen Nagolder, der in den Kliniken Nagold verstarb. Die derzeit insgesamt bestätigten 231 Corona-Fälle verteilen sich wie folgt im Kreisgebiet:

2020-03-26 19_52_15-IBM Notes _ Pressemitteilung des Landkreises Calw_ 20 weitere Corona-Fälle im La

30 neue Corona-Fälle in Stadt- und Landkreis Karlsruhe

Gegenüber Mittwoch hat sich die Zahl der neuen bestätigten Corona-Infizierten in Stadt- und Landkreis Karlsruhe von 333 auf 363 erhöht. In Karlsruhe gibt es nun 111 Fälle (Mittwoch: 106) und in Bretten am Nordrand des Enzkreises sind es nun 27 (23). Die einzige Kommune im Landkreis Karlsruhe ohne einen Corona-Fall ist Kürnbach. 

KACorona_20200326_1045

Zahl im Land steigt auf 8.441 

Am Donnerstag wurden dem baden-württembergischen Gesundheitsministerium vom Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg weitere 1.189 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet (Stand: 15 Uhr). Damit steigt die Zahl der Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 8.441 an. Das Durchschnittsalter beträgt 48 Jahre bei einer Spannweite von 0 bis 98 Jahren.

Darüber hinaus wurden dem Landesgesundheitsamt heute aus den Landkreisen Böblingen, Breisgau-Hochschwarzwald, Esslingen, Göppingen, Heidenheim, Heilbronn, Konstanz, Ortenaukreis, Rems-Murr-Kreis, Reutlingen, Tübingen und Zollernalbkreis sowie aus den Städten Baden-Baden, Freiburg und Stuttgart 20 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Zahl der Covid-19-Todesfälle in Baden-Württemberg auf insgesamt 76 an. Das Alter der Verstorbenen lag zwischen 49 und 94 Jahren. 67 Prozent der Todesfälle waren 80 Jahre oder älter.

Thomas Kurtz

Thomas Kurtz

Zur Autorenseite